Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bauwesen kann Motor von Wirtschaft sein

Foto: sofia.bg

Trotz des Notstands arbeite die Baubranche auf Hochtouren, wurde auf einem Treffen von Vertretern der Baubranche mit Premierminister Bojko Borissow und dem stellvertretenden Minister für regionale Entwicklung, Nikolaj Nankow, bestätigt.
Walentin Nikolov, Exekutivdirektor der Baukammer, hat sich gegen die Idee ausgesprochen, bestimmte Infrastrukturprojekte zu stoppen, um Mittel zur Bekämpfung des Coronavirus umzuleiten. Ihm zufolge habe das Baugewerbe das Potenzial, nach der Krise ein Motor der Wirtschaft zu sein. 
Seine Worte wurden von Minister Nankow unterstützt, der daran erinnerte, dass die Baubranche nach offiziellen Angaben 200.000 Menschen beschäftige und es Potential dafür gebe, je nach Arbeitsvolumen, diese Zahl zu erhöhen. 

mehr aus dieser Rubrik…

Die Wettervorhersage für Dienstag

Am Dienstag wird es sonnig sein. Ortsweise ist in den Gebirgen mit Wolkenbildung und kurzweiligen Regenfällen zu rechnen. Der Wind aus Nordost wird in Nordbulgarien etwas Linderung verschaffen, doch es wird weiterhin sehr heiß sein mit..

aktualisiert am 02.08.21 um 19:44
Bojko Borissow

GERB lehnt Unterstützung für Regierung von ITN ab

GERB wird die von der Partei „Es gibt ein solches Volk“ (ITN) vorgeschlagene Regierung nicht unterstützen. Das gab der Parteivorsitzende von GERB Bojko Borissow auf seinem Facebook-Account in einer Live-Übertragung aus dem Dorf Gubesch bei Sofia..

veröffentlicht am 02.08.21 um 19:43
Plamen Nikolow

Dissertation des Premierministerkandidaten sorgt für Diskussionen

Im Jahr 2005 hat die "Higher Attestation Commission" die Dissertation von Plamen Nikolow bei der Nationalbibliothek „Heilige Kyrill und Method“ und beim damaligen Zentralinstitut für wissenschaftliche und technische Informationen ohne die..

veröffentlicht am 02.08.21 um 19:25