Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Neue Lockerung von Epidemie-Maßnahmen

Foto: BGNES

Ab dem 1. Juni sind die Besuche der Innenbereiche von Gaststätten, Fast-Food-Restaurants, Lokalitäten mit Alkoholausschank, Cafés, Kinder- und Sporteinrichtungen, Unterhaltungs- und Spielsälen mit Ausnahme von Discos, Nachtbars und Pianobars wieder erlaubt. 
Ab dem 1. Juni werden die internationalen Busverbindungen nach Griechenland und Serbien wiederaufgenommen. Für Reisende in diese Länder entfällt die 14-tägige Quarantäne. Der Transport erfolgt unter Einhaltung der epidemiologischen Maßnahmen. Ebenfalls am 1. Juni öffnet die Türkei ihre Grenzübergänge zu Griechenland und Bulgarien für Touristen.

mehr aus dieser Rubrik…

Über 4.700 Arbeitsplätze im IT-Bereich dank 60:40Maßnahme erhalten

Von April bis Juni dieses Jahres haben 277 Unternehmen in einer der stabilsten Branchen Bulgariens, der Technologiebranche, vom 60:40-Programm profitiert. Die Studie einer spezialisierten Agentur für Unternehmensforschung in diesem Bereich belegt,..

veröffentlicht am 08.07.20 um 15:57
Kristalina Georgiewa

Kristalina Georgiewa appelliert für dauerhafte Erholung nach der Pandemiekrise

Auf einer Konferenz der Internationalen Arbeitsorganisation hat die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) Kristalina Georgiewa die Politiker aufgerufen, ihre Handlungen auf eine kohlenstoffarme, dauerhafte Erholung auszurichten, die Millionen..

veröffentlicht am 08.07.20 um 14:49
Hafen von Warna

Hafen von Warna in Unterstützung von Schiffsbesatzungen

Dem Appell der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation folgend wurden im Hafen von Warna an der bulgarischen Schwarzmeerküste um 12.00 Uhr Ortszeit die Schiffssirenen eingeschaltet. Mit dieser Aktion soll auf die Probleme von über 150.000 Seeleuten..

veröffentlicht am 08.07.20 um 13:11