Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Gewaltige Brände in Südbulgarien ausgebrochen

Foto: BTA

In den südbulgarischen Gemeinden Haskowo, Dimitrowgrad, Harmanli und Topolowgrad wurde aufgrund der ausgebrochenen Brände der Ausnahmezustand ausgerufen. In Flammen stehen mehrere Hektar Wälder und landwirtschaftliche Flächen. Gestern brachen 247 Brände aus und Feuerwehrleute nahmen an 73 Rettungsaktionen teil, teilte Brandschutzdirektor Nikolaj Nikolow, mit. Mit den steigenden Temperaturen und aufgrund des starken Windes wird heute Nachmittag wieder eine kompliziertere Situation erwartet, fügte Kommissar Nikolow hinzu.


mehr aus dieser Rubrik…

Außenministerin Sachariewa zu Besuch in Ungarn

Die bulgarische Vizepremier- und Außenministerin Ekaterina Sachariewa befindet sich zu einem offiziellen Besuch in Ungarn, der dem 100. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Ländern gewidmet ist. Anlässlich des..

veröffentlicht am 19.10.20 um 12:42

In kommendes Parlament ziehen 5 Parteien ein

GERB bleibt führende politische Kraft in Bulgarien; unmittelbar nach ihr kommt die „Bulgarische Sozialistische Partei“ (BSP), ergab eine Umfrage der Meinungsforschungsagentur „Trend“, in Auftrag gegeben von der Tageszeitung „24 Tschasa“. An dritter..

veröffentlicht am 19.10.20 um 11:53

Militärübung „Balkan Wall 2020“ begonnen

Auf dem Militärübungsgelände beim Dorf Koren in der Region der südbulgarischen Stadt Haskowo wird ab heute eine Militärübung der Bodentruppen unter dem Namen „Balkan Wall 2020“ durchgeführt. Daran beteiligen sich nahezu 3.000 Militärs; im Einsatz sind..

veröffentlicht am 19.10.20 um 11:33