Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Altertümliche Krieger erobern Plowdiw auf Geschichtsfestival

Foto: Archiv BGNES

150 Thraker, Römer und Bulgaren des Mittelalters in historischer Bekleidung werden am 25. September den Hauptlatz der südbulgarischen Stadt Plowdiw erobern. Die Show ist Teil des Geschichtsfestivals „Plowdiw – altehrwürdig und ewig: Geschichte, Ethnologie, Kultur und Kunst“, das am Freitag dieser Woche beginnt, informierte die Gemeindeverwaltung der Stadt.

Die „Zeitmaschine“ soll auf dem Platz vor dem Rathaus in Gang gesetzt werden, wo auch ein Festivalfeuer entzündet werden soll. Auf dem Römischen Stadion werden Gladiatoren eine Show unter dem Motto „Altgriechisches Getümmel“ bieten.

An der zweiten Ausgabe des Festivals werden sich verschiedene Klubs für Geschichtsnachstellungen aus ganz Bulgarien beteiligen. U.a. soll ein mittelalterliches Lager aufgebaut werden, in dem die Besucher mehr über Handwerk, Lebensweise und Kultur sowie den Umgang mit den Waffen längst vergessener Zeiten erfahren können. Die Organisatoren sehen auch Workshops für Kinder vor. Zu all dem soll mittelalterliche und Renaissance-Musik erklingen.

mehr aus dieser Rubrik…

Auslandsbulgaren können in insgesamt 791 Wahllokalen wählen

Bei den Parlamentswahlen am 11. Juli kann in 791 Wahllokalen im Ausland gewählt werden , hat die Zentrale Wahlkommission entschieden. Die meisten Wahllokale werden in Großbritannien - 135 und der Türkei - 121 öffnen. Die meisten Wahllokale in Europa wird..

veröffentlicht am 19.06.21 um 16:09

Turmfalkenbaby gerettet

Experten des Naturparks Blaue Steine haben einem kleinen Turmfalken-Baby (Falco tinnunculus) gerettet , berichtete die BTA. Der kleine Falke wurde von einem Mann, der ihn im Industriegebiet von Sliwen gefunden hatte, in die Parkdirektion gebracht. Vor..

veröffentlicht am 19.06.21 um 15:00

Erneut lange Warteschlangen an Grenze zu Griechenland

Die Warteschlangen mit PKWs, die über den Grenzkontrollpunkt Kulata nach Griechenland einreisen wollen, ist kilometerlang. Die Fahrzeuge werden vor der Grenze angehalten, um die Ansammlung von Menschenmassen zu vermeiden, berichtete die BTA. Der Verkehr..

veröffentlicht am 19.06.21 um 14:50