Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Nordmazedonien: Verhandlungen zwischen Sofia und Skopje werden fortgesetzt

Zoran Zaev
Foto: mk.tv21.tv

Das bulgarische Veto gegenüber Nordmazedonien sei „die größte Niederlage der Europäischen Union und eine große Ungerechtigkeit“, äußerte der nordmazedonische Ministerpräsident Zoran Zaev. Er persönlich habe den Beschluss Bulgariens, den Beginn von EU-Beitrittsverhandlungen zu blockieren, „schwer und mit Bitternis aufgenommen“, meldete die bulgarische Nachrichtenagentur BTA. In einem Interview für „TV 21“ habe Zaev die Meinung geäußert, er sehe keinen anderen Grund für diese Entscheidung, als die anstehenden Parlamentswahlen in Bulgarien. Zaev kündigte an, dass die Gespräche zwischen Sofia und Skopje fortgesetzt werden und hob hervor, dass die deutsche EU-Ratspräsidentschaft und die Europäische Kommission darum bemüht seien, dass Skopje und Sofia die strittigen Fragen lösen; Verhandlungen über die mazedonische nationale Identität und Sprache werde es jedoch nicht geben.


mehr aus dieser Rubrik…

Olga Borissowa

Olga Borissowa ist von uns gegangen

Die große bulgarische Volkssängerin Olga Borissowa ist im Alter von 80 Jahren gestorben, teilten ihre Kollegen aus der Formation „Swetoglas“ mit. „Olga Borissowa ging mit dem Streben nach erhabenen und reinen Ideen durchs Leben und verwandelte..

veröffentlicht am 22.09.21 um 15:56

Fünf Covid-19-Zonen nehmen bis Ende der Woche im Raum Pasardschik die Arbeit auf

Bis Ende der Woche nehmen im Bezirk Pasardschik fünf Covid-19-Zonen die Arbeit auf. Dort wird die medizinische Behandlung von Covid-19-Patienten kostenlos sein, auch wenn sie keine Krankenversicherung haben , berichtete unsere Korrespondentin Newena..

veröffentlicht am 22.09.21 um 15:30
Rumen Radew

Rumen Radew: Unsere Vorfahren haben entschieden, ihr Schicksal aus freie Menschen gemeinsam zu gestalten

Weliko Tarnowo ist heute Zentrum der Feierlichkeiten zum 113. Jahrestag seit der Erklärung der Unabhängigkeit Bulgariens. Zum Auftakt der Festlichkeiten zelebrierte der Metropolit Gregor von Weliko Tarnowo in der Kirche „Heilige vierzig Märtyrer“ eine..

veröffentlicht am 22.09.21 um 14:12