Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Vizepremier Karakatchanow begrüßt Position von Zoran Zaev zu Bulgarien

Foto: BGNES

Der stellvertretende Premierminister Krassimir Karakatchanow beglückwünschte den Ministerpräsidenten von Nordmazedonien, Zoran Zaev, für sein gestriges Interview für die Nachrichtenagentur BGNES und seine Position zu Bulgarien. Karakatschanow wies darauf hin, dass im nächsten Jahr über den Beginn von EU-Beitrittsverhandlungen gesprochen werden könne, „wenn wir uns in diese Richtung bewegen“ und teilte mit, dass Bulgarien darauf besteht, dass im Vertrag zwischen der EU und Nordmazedonien festgeschrieben wird, dass Bulgarien jederzeit die Verhandlungen stoppen kann, wenn Nordmazedonien den Vertrag mit Bulgarien nicht umsetzt. Der Vizepremier forderte ferner, dass die Äußerung Zaevs aus dem Interview nicht nur in der Medienlandschaft bleibt, sondern als ein zwischenstaatliches Dokument festgeschrieben wird, informierte die Reporterin Sdrawka Masljankowa. 

mehr aus dieser Rubrik…

Warnung über niedrige Temperaturen

Das Nationale Institut für Meteorologie und Hydrologie hat für heute die Warnstufe gelb für niedrige Temperaturen für das ganze Land herausgegeben. Die Temperaturen werden zwischen minus 12 und minus 9 Grad betragen. Das ist der dritte Tag in Folge..

veröffentlicht am 19.01.21 um 07:10

COVID-19-Impfzertifikat wird vorgestellt

Der Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow wird heute das Zertifikat für die Impfung gegen Covid-19 vorstellen. Das Zertifikat wird ausgestellt, nachdem die Bürger ihre zweite Dosis des Coronavirus-Impfstoffs erhalten haben. Der Minister hat..

veröffentlicht am 19.01.21 um 06:55

Portugal versucht Kompromiss zwischen Sofia und Skopje

Die portugiesische EU-Präsidentschaft hat politische Kontakte mit Bulgarien und Nordmazedonien aufgenommen, um einen Kompromiss zu erzielen und einen Termin für eine zwischenstaatliche Konferenz zur Aufnahme von Beitrittsgesprächen, einschließlich mit..

veröffentlicht am 18.01.21 um 19:14