Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Der namhafte Tenor Kamen Tschanew ist verstorben

Kamen Tschanew
Foto: Archiv

Der weltberühmte Opernsänger Kamen Tschanew ist verstorben, meldete der BNR-Regionalsender in Stara Sagora. Bei ihm wurde Covid-19 diagnostiziert und er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus in Stara Sagora eingeliefert. Freunde des Sängers haben für ihn dringend nach Blutplasma von Menschen gesucht, die eine Covid-19-Erkrankung überstanden haben.

Tschanew war der erfolgreichste bulgarische Tenor mit einer internationalen Karriere. Er war Solist an der Nationaloper in Sofia und an der Prager Oper. Er trat in Bulgarien und auf den größten Opernbühnen in Europa, Asien und den USA auf, darunter an der Wiener Staatsoper und in der Arena Di Verona.

Möge er in Frieden ruhen!

mehr aus dieser Rubrik…

Kongress- und Konferenzveranstaltungen ab Montag wieder erlaubt

Ab Montag, dem 19. April, werden Kinderzentren wieder geöffnet, wobei nicht mehr als 50 Prozent ihrer Raumkapazitäten ausgelastet sein dürfen und das Personal Schutzmasken tragen muss. So lautet eine Anordnung, die der Gesundheitsminister heute..

veröffentlicht am 16.04.21 um 19:25

„Reflektor“ – teils Film, teils Oper

Der Mensch und die Pandemie – um dieses Thema dreht sich „Reflektor“, das neue Projekt von Dimitar Bodurow. Der berühmte Jazzpianist, Komponist und Produzent verwirklicht es zusammen mit seinem Bruder, dem Trompeter Nejko Bodurow. Ihre Idee ist,..

veröffentlicht am 12.04.21 um 17:13
Klavierduo SHALAMOV

Die Magie von Mozart und Beethoven

Im Rahmen des Projekts „ Online klassische Konzerte “, organisiert von der Sofioter Philharmonie und dem Bulgarischen Kulturinstitut in Berlin, gibt die Sofioter Philharmonie am 15. April um 19.00 Uhr MEZ ein Konzert unter der Leitung des..

veröffentlicht am 12.04.21 um 15:01