Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien erhält Erdgas aus Aserbaidschan

Foto: BGNES

Am 31. Dezember dieses Jahres wird nach Bulgarien das erste Erdgas aus Aserbaidschan gepumpt werden, teilte das Regierungspresseamt mit. Laut Vertrag mit dem azerischen Unternehmen SOCAR soll Bulgarien jährlich eine Milliarde Kubikmeter Erdgas aus dem Vorkommen „Schah Denis 2“ erhalten. Bis zur Fertigstellung des Interkonnektors bei Komotini soll das Ergas über Kulata nach Bulgarien gelangen, informierte die bulgarische Nachrichtenagentur BTA.

„Am 1. Januar 2021 werden wir mit Erdgas aus Aserbaidschan versorgt werden, worum sich Generationen von Politikern bemüht haben. Die Regierung der „Vereinigten Patrioten“ und der GERB-Partei arbeitet gut und hat die Möglichkeit zur vollen Diversifizierung der Erdgaszustellungen umgesetzt“, sagte auf der jüngsten Regierungssitzung Ministerpräsident Bojko Borissow.

mehr aus dieser Rubrik…

Stojtscho Kazarow

Gesundheitsminister löst den Impfstab auf

Der Nationale Covid-19-Impfstab wird aufgelöst, da er seine Aufgabe erfüllt hat. An seiner Stelle wird ein Beratungsrat zu Impffragen eingerichtet, gab Gesundheitsminister Dr. Stojtscho Kazarow bekannt. Dem neuen Gremium werden keine Mitarbeiter des..

veröffentlicht am 21.06.21 um 15:26

Neue Wahlgeräte sollen ohne Ausschreiben angeschafft werden

Die Zentrale Wahlkommission werde die für die Wahlen am 11. Juli benötigten Wahlgeräte bei der staatlichen Firma „Informationsdienstleistungen“ bestellen, beschloss heute die Kommission. Der ausländische Hersteller von Wahlgeräten, mit dem Verhandlungen..

veröffentlicht am 21.06.21 um 14:10

Neue Arbeitsplätze sollen Armut senken

Die Zahl der Armen in Bulgarien macht 23,8 Prozent der Gesamtbevölkerung aus; es handelt sich um 1.660.000 Bürger. Laut Nationaler Strategie zur Armutsbekämpfung, veröffentlicht auf der Seite des Sozialministeriums, soll ihre Zahl bis 2022 auf..

veröffentlicht am 21.06.21 um 13:15