Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Cyber-Angriffe nehmen zu

Foto: Archiv

Im Jahr 2020 wurden nach Angaben der Staatlichen Agentur für elektronische Regierung insgesamt 2.100 Cyber-Vorfälle im bulgarischen Internet registriert. Das ist eine Steigerung von 9 Prozent gegenüber 2019. Der größte Anteil entfällt auf Phishing (47 Prozent) und von Malware (38 Prozent). Zielscheibe der Hacker waren hauptsächlich Gesundheitsbehörden im Zusammenhang mit Covid-19-Informationen. Betroffen waren aber auch Finanzinstitute, an die Drohbriefe mit Lösegeldforderungen gerichtet wurden.

Aufgrund der neuen Homeoffice-Arbeitsweise wurden zunehmend mehr Sicherheitslücken in der Software für die Organisation und Durchführung von Online-Meetings und -Schulungen sowie in der Software für Fernzugriff von den Hackern ausgenutzt, berichtete BTA.

mehr aus dieser Rubrik…

Sotir Zazarow

Sotir Zazarow verlässt seinen Posten

Der Vorsitzende des Antikorruptionsausschusses Sotir Zazarow hat die Staatsanwaltschaft angehalten, Ermittlungen über seine Arbeit einzuleiten. Zu diesem Zweck hat er sich an den Generalstaatsanwalt Iwan Geschew gewandt. Grund dafür ist eine..

aktualisiert am 17.01.22 um 16:43
Assena Serbesowa

Anordnung der Gesundheitsministerin erzürnt Hoteliers

Unsere Wintersportorte warnen vor den schwerwiegenden Folgen der jüngsten Anordnung von Gesundheitsministerin Prof. Assena Serbesowa vom Freitag, den 14. Januar. Gemäß dieser Anordnung dürfen Bürger von Ländern in der roten Zone nicht nach Bulgarien..

veröffentlicht am 17.01.22 um 15:35
Sijka Angelowa

Ärzte in Burgas stellen Gehör einer Frau wieder her, die 40 Jahre lang völlig taub war

Ärzte in Burgas haben nach einer erfolgreichen Cochlea-Implantation im örtlichen Krankenhaus das Gehör einer Frau wieder hergestellt. Das Cochlea-Implantat ist ein elektronisches Gerät, das Hörgeschädigten beim Hören hilft. Die 42-jährige..

veröffentlicht am 17.01.22 um 14:56
Подкасти от БНР