Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

43% der Bevölkerung lehnen Corona-Impfung ab

Foto: Archiv BTA

Über 1,5 Millionen bulgarische Bürger (jeder Dritte) wollen sich gegen Covid-19 impfen lassen; 43 Prozent lehnen eine Impfung ab, ergab eine Umfrage der Meinungsforschungsagentur „Trend“, in Auftrag gegeben von der Zeitung „24 Tschasa“. Als Gründe für die fehlende Impfbereitschaft werden hauptsächlich ausbleibende Garantien über die Ungefährlichkeit des Impfstoffes und die Angst vor etwaigen Spätfolgen angegeben. Verhältnismäßig groß (29%) ist auch der Anteil der Bürger, die sich noch nicht entschieden haben.

42 Prozent der Umfrageteilnehmer sind der Ansicht, dass mit den Impfstoffen gegen das Coronavirus die Welt in eine neue Etappe eintritt, in der die Pandemie überwunden werden kann. Ein Drittel verhalten sich gegenüber dieser Aussage skeptisch.

Jeder Fünfte begrüßt die Idee, das Menschen ohne Corona-Impfung Einschränkungen unterliegen und von Flügen ausgeschlossen werden sollen. 57 Prozent lehnen diese Idee ab.

mehr aus dieser Rubrik…

Das Astronomische Observatorium „Nikolaus Kopernikus“ in Warna

Digitales Planetarium mit amerikanisch-russischer Software in Warna

Ein neues digitales Planetarium mit amerikanisch-russischer Software wurde am Astronomischen Observatorium „Nikolaus Kopernikus“ in Warna vor Journalisten und Erstklässlern demonstriert , berichtete BNR Warna. Touristen und Schüler haben die..

veröffentlicht am 19.05.22 um 14:47

Arbeitslosigkeit unter 5% gesunken

Die Arbeitslosigkeit in Bulgarien liegt bei 4,9 Prozent, teilte das Nationale Statistikamt mit. Im Vergleich zum ersten Quartal 2021 sei ein Rückgang von 1,4 Prozent zu verzeichnen. Die Erwerbsquote der Bürger im Alter zwischen 15 und 64 Jahren..

veröffentlicht am 19.05.22 um 13:35
Staatspräsident Rumen Radew

Präsident übereicht staatliche Auszeichnungen im Vorfeld des 24. Mai

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew verlieh Kulturschaffenden hohe staatliche Auszeichnungen. Traditionell geschieht das vor dem 24. Mai – dem Tag der heiligen Brüder Kyrill und Method, des bulgarischen Alphabets, der bulgarischen Bildung..

veröffentlicht am 19.05.22 um 13:11