Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Arbeitsunfälle zu Hause sollen anerkannt werden

Arbeits- und Sozialministerin Denitza Satschewa
Foto: BTA

Mit legislativ Änderungen sollen Arbeitsunfälle bei Fernarbeit anerkannt werden, informierte Arbeits- und Sozialministerin Denitza Satschewa im Parlament.

„Gewerkschaften und Arbeitgeber bestehen auf genaue Regelung der Fernarbeit, denn es werden bereits Fragen gestellt, beispielsweise ob es als Arbeitsunfall anzusehen sei, wenn ein Arbeitnehmer, der Fernarbeit verrichtet, zu Hause stürzen sollte“, äußerte Satschewa. Neben den Fragen nach gefahrlosen Arbeitsbedingungen müsse auch das Recht auf Trennung vom Home-Arbeitsplatz nach Arbeitsschluss geregelt werden, was bereits vom Europäischen Parlament behandelt wurde.

mehr aus dieser Rubrik…

Радостин Василев

Bis Ende der Woche könnte es ein Kabinett geben

Bis Ende der Woche wird voraussichtlich die Zusammensetzung der Regierung der Partei „Es gibt ein solches Volk“ bekannt gegeben werden, sagte gegenüber Journalisten der Abgeordnete der Parlamentsfraktion Radostin Wassilew. Heute wurden Gespräche..

veröffentlicht am 26.07.21 um 17:19

Teufelsbrücke unter Bewerbern für UNESCO-Liste des Weltkulturerbes

Die Gemeinde Ardino im Bezirk Kardzhali wird bei der UNESCO die Aufnahme der emblematischen Teufelsbrücke in die Liste des Weltkulturerbes beantragen. Die Steinkonstruktion wurde im 14. Jahrhundert erbaut und war eine der Hauptstraßenverbindungen der..

veröffentlicht am 26.07.21 um 17:07

Verwarnung für Bulgarien aus Brüssel wegen Nichtanwendung von Urheberrechtsrichtlinie

Die Europäische Kommission hat im Rahmen der Urheberrechtsrichtlinie im gemeinsamen digitalen Markt ein Strafverfahren gegen Bulgarien und 22 weitere Länder eingeleitet. Unser Land ist seiner Informationspflicht nicht nachgekommen, wie es seine..

veröffentlicht am 26.07.21 um 16:56