Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Zureichende Impfstoffmengen für Massenimpfung erwartet

Foto: BTA

„21.060 Dosen des Impfstoffes von „Pfizer/BioNTech“ sind in Bulgarien eingetroffen“, sagt gegenüber dem Fernsehsender Nova TV Bogdan Kyrillow, Vorsitzender der Arzneimittelagentur. „Am 19. März werden weitere 33.600 Dosen von „Moderna“ erwartet. Nach dem 21. März sollen 51.060 Dosen folgen. Von „AstraZeneca“ gibt es ebenfalls Lieferungen. Bis Ende dieses Monats sollen insgesamt 480.000 Impfstoffdosen eintreffen“, versicherte Kyrillow.

Gegenüber dem Fernsehsender bTV sagte Hauptgesundheitsinspektor Dozent Angel Kuntschew, dass bei der 57jährigen Frau, die in Plowdiw nach einer Impfung verstorben ist, nicht Thrombosen den Tod verursacht hätten. Spätestens Anfang kommender Woche sollen alle Untersuchungsergebnisse über die genaue Todesursache bekannt werden. Dozent Kuntschew ist überzeugt, dass danach die Massenimpfung eingeleitet werden wird.

mehr aus dieser Rubrik…

 Iwan Iwanow und Rumen Radew

Präsident Radew: Probleme im Energiesektor schaffen ernsthafte Risiken

Die Probleme, die sich im Energiesektor angehäuft haben, bergen ernsthafte Risiken für den Sektor, die Wirtschaft und die Bürger. Das erklärte Präsident Rumen Radew bei einem Treffen mit dem Vorsitzenden der Wasser- und Energieregulierungsbehörde..

veröffentlicht am 15.06.21 um 19:37

Ca. 10.000 Bulgaren müssen Großbritannien möglicherweise verlassen

Mehr als 10.000 Bulgaren in Großbritannien, die einen Aufenthaltsstatus beantragt haben, haben die Anforderungen dafür nicht erfüllt, so die britische Seite. Weitere 264.000 wurden gebilligt und dürfen sich weiterhin in Großbritannien aufhalten...

veröffentlicht am 15.06.21 um 18:59

MiGs werden nicht aus dem Betrieb gezogen

Verteidigungsminister Georgi Panajotow dementierte die Gerüchte, dass die MiG-29-Kampfflugzeuge nach dem Absturz eines dieser Kampfjets über dem Schwarzen Meer, bei dem der Pilot ums Leben gekommen ist, aus dem Betrieb genommen werden. Bei einem..

veröffentlicht am 15.06.21 um 18:19