Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Präsident Radew: Wahlen hätte es bereits 2020 geben müssen

| aktualisiert am 04.04.21 um 14:53
Staatspräsident Rumen Radew
Foto: BGNES

Die Bulgaren nehmen ihr Schicksal in die eigenen Hände und diese Wahlen werden ein erster Schritt zur Normalität und der Rückkehr zu Recht und Gesetz sein und das enorm große Potential freisetzten, das das Volk besitzt“, sagte der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew, nachdem er mit einem Wahlgerät votierte. Er appellierte an alle volljährigen Bürger, sich an den Wahlen zu beteiligen, „damit uns die Geschichte nicht Nachstunden in Demokratie erteilen muss“.

Laut dem Staatsoberhaupt hätten die Parlamentswahlen bereits im vergangenen Jahr stattfinden müssen. „Das Leben vieler Bulgaren hätte bewahrt und das Chaos vermieden werden können“, unterstrich Radew. Er äußerte, dass er ein stabiles Parlament erwarte, wie auch eine starke und erfolgreiche Regierung.

Im Zusammenhang mit der russischen Spionageaffäre sagte er, falls das Gericht bestätigen sollte, dass es in der Sicherheit eine große Bresche gegeben hat, dann haben wir ein großes Problem.

Vizepräsidentin stimmt für Rückkehr der Staatlichkeit

Vizepräsidentin Ilijana Jotowa stimmte ebenfalls mittels eines Wahlgeräts ab. Nach der Stimmabgabe sagte sie: „Ich habe für die Rückkehr der Staatlichkeit gestimmt, für einen Staat, der von gescheiten, könnenden und gelehrten Menschen regiert wird, die wissen, wohin sie Bulgarien steuern. Ich habe für einen Staat gestimmt, in dem für jeden bulgarischen Bürger gesorgt wird und nicht für einen Staat, in dem nur eine Hand voll Menschen bevorteilt wird, die unermesslich reich geworden sind und nicht davor zurückschreckten, auch in dieser schweren Krise weitere Dividende für sich herauszuschlagen. Ich habe für einen geordneten Staat gestimmt, in dem jeder seinen würdigen Platz einnimmt, die jungen Menschen Entwicklungschancen haben und nicht das Land verlassen müssen. Ich habe für einen Staat gestimmt, der auch an seine Landsleute im Ausland denkt und nicht nur an die Wahlen und für die Auslandsbulgaren und mit ihnen Politik macht.“

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarische Bürger mit 6 Tonnen Haschisch in Italien festgenommen

Die Marine Italiens hat drei bulgarische Staatsbürger festgenommen, die mit einer Yacht unter amerikanischer Flagge Drogen geschmuggelt haben, informierte die italienische Finanzpolizei, zitiert vom Bulgarischen Nationalen Fernsehen. Ein italienisches..

veröffentlicht am 20.06.21 um 15:27
Wirtschaftsminister Kyrill Petkow

Wirtschaftsminister Petkow: Entwicklungsbank hat Milliarden an Krediten unbegründet vergeben

„ Im Verlaufe der nächsten zwei Wochen wird die Bulgarische Entwicklungsbank eine neue Leitung haben “, teilte der Wirtschaftsminister der Übergangsregierung Kyrill Petkow im Bulgarischen Nationalen Fernsehen mit. Als Grund für den Führungswechsel werden..

veröffentlicht am 20.06.21 um 13:55
Dr. Stojtscho Katzarow

Bulgarien als „grüne Zone“ auf Corona-Karte Europas eingetragen

Bulgarien wird auf der Karte der Europäischen Union über die Corona-Lage in Europa als „grüne Zone“ geführt , geht aus der Seite der Europäischen Kommission über die Wiederöffnung des Alten Kontinents hervor. Laut dem Gesundheitsminister des..

veröffentlicht am 20.06.21 um 12:54