Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Premier Borissow begrüßt Mediziner zum Weltgesundheitstag

Foto: facebook.com/boyko.borissov.7

„Ich bin davon überzeugt, dass auch die nächste Regierung Bulgariens auf gleicher Weise die Mediziner unterstützen wird“, schrieb der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow auf seiner Facebook-Seite anlässlich des heutigen Weltgesundheitstages. „Mit großer Menschlichkeit und Professionalismus habt ihr das ganze vergangene Jahr über unaufhörlich gearbeitet; wir alle trauern um jene, die ihr Leben im Kampf gegen die Seuche verloren haben“, betonte Borissow. Seinen Worten nach würde die Impfkampagne vorankommen und man werde bald das Problem mit dem Coronavirus überwunden haben. „Es gibt zureichend viele Schutzmittel, Impfstoffe und Medikamente. Jene, die in vorderster Linie gegen die Seuche kämpfen erhalten monatlich zusätzlich 1.000 Lewa (ca. 511 Euro) zum Gehalt“, schrieb Borissow.


mehr aus dieser Rubrik…

Neuer Protest vor der Gerichtskammer

Der heutige Protest der Initiative „Gerechtigkeit für alle“ ist auch gegen die Wahl von Valentina Madscharowa zur ständigen Chefin der Sonderstaatsanwaltschaft gerichtet. 

veröffentlicht am 23.06.21 um 19:36

Unternehmer und Bürger bestehen auf Öffnung von Ilinden-Exohi

Heute Abend haben sich Bürger auf der Verkehrsstraße Goze Deltschew-Drama zu einem Protest eingefunden. Grund für ihre Unzufriedenheit ist der geschlossene Grenzkontrollpunkt „Ilinden-Exohi“. Nachdem die Versuche regionaler Behörden in beiden..

veröffentlicht am 23.06.21 um 19:13

Bulgarische Geflügelzucht vor dem Bankrott

Die industrielle Geflügelzucht in Bulgarien steckt in der Krise. Sollten keine dringenden Maßnahmen ergriffen werden, drohen Massenpleiten, mahnen Branchenvertreter. Grund für das Problem ist zum einen, dass die Einkaufspreise von Eiern und..

veröffentlicht am 23.06.21 um 17:32