Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Taxis in Sofia mit neuen Tarifen

Foto: Ani Petrowa

Fast ausnahmslos alle Taxiunternehmen in der bulgarischen Hauptstadt Sofia haben ihre Beförderungstarife aktualisiert. Als Grund wird die Tatsache angeführt, dass ab dem 3. Mai eine um rund 40 Eurocent höhere Grundgebühr eingeführt wird, die für alle Taxis bindend ist. Bei Nichteinhaltung dieser Verordnung droht eine Strafe von bis zu 500 Euro. Die Taxameter müssen vor Inkrafttreten der neuen Grundgebühr und der Kilometerpreise neu programmiert und vom Staatlichen Amt für Metrologie und technische Kontrolle geeicht werden. Die Taxibetreiber begründen die höheren Preise auch mit der häufigen Beförderung der Fahrgäste auf kurzen Strecken, was für sie unrentabel erscheint.

mehr aus dieser Rubrik…

Import von "Sputnik V" abgelehnt

Die Abgeordneten haben den Entscheidungsentwurf zur Lieferung des russischen Impfstoffs "Sputnik V" gegen das Coronavirus abgelehnt. Der Vorschlag wurde von der BSP für Bulgarien eingebracht, nachdem im vorherigen Parlament die dafür erforderlichen..

veröffentlicht am 07.05.21 um 17:28

Präsident bestätigt Neuwahlen am 11. Juli

Alle 15 Kandidaten für die neue Zentrale Wahlkommission (ZWK) erfüllen die gesetzlichen Anforderungen, erklärte Präsident Rumen Radew nach ihrer öffentlichen Anhörung und appellierte sofort mit der Arbeit für die Vorbereitung der Neuwahlen am 11. Juli..

veröffentlicht am 07.05.21 um 16:31

Europäische Staatsanwaltschaft lehnt zwei weitere bulgarische delegierte Staatsanwälte ab

Die Europäische Staatsanwaltschaft lehnte zwei weitere bulgarische Kandidaten für delegierte Staatsanwälte ab, weil sie die erforderlichen Kriterien nicht erfüllten, und ernannte Weronika Trifonowa. Somit werden von den vorgeschlagenen zehn bulgarischen..

veröffentlicht am 07.05.21 um 16:10