Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Intellektuelle fordern Rückkehr ins alte Parlamentsgebäude

Ehemaliges Parteigebäude der "Bulgarischen Kommunistischen Partei", heute Parlamentsgebäude
Foto: Ani Petrowa, BNR

Bulgarische Intellektuelle gaben ihre Unterstützung für eine landesweite Kampagne, mit der die neugewählten Abgeordneten aufgefordert werden, die 45. Volksversammlung im alten Parlamentsgebäude zu eröffnen und dort die Sitzungen abzuhalten. Im vergangenen Jahr war das Parlament in das renovierte ehemalige Gebäude der Bulgarischen Kommunistischen Partei umgezogen. „Ich persönlich empfinde es als eine Beleidigung und ich denke mir, dass es vielen anderen Menschen so gehen wird. Das ehemalige Parteigebäude der Kommunisten in ein Symbol des Parlaments zu verwandeln ist eine üble Missachtung der Geschichte“, sagte dem BNR gegenüber der Historiker Prof. Plamen Pawlow. Seiner Ansicht nach sei kein einziges überzeugendes Argument für den Umzug angeführt worden. „Die Renovierung und Umgestaltung des Saals „Hl. Sophia“ des Parteihauses ist ein ästhetischer Schock“, fügte der Historiker hinzu.

An der Initiative beteiligen sich angesehene Intellektuelle, darunter der Schriftsteller Akademiemitglied Anton Dontschew, der Historiker Akademiemitglied Georgi Markow, die Expertin auf dem Gebiet des internationalen Rechts Prof. Nina Djulgerowa u.a. Bisher ist die Forderung der Intellektuellen unbeantwortet geblieben.

mehr aus dieser Rubrik…

Neues Verfahren für europäische delegierte Staatsanwälte eröffnet

Ein neues Verfahren für die Wahl von sechs europäischen delegierten Staatsanwälten wurde eröffnet. Der neue Wettbewerb wurde nötig, nachdem das Kollegium der Europäischen Staatsanwälte nur vier der vorgeschlagenen zehn bulgarischen Richter genehmigt..

veröffentlicht am 16.06.21 um 19:22

Mediana: „Es gibt ein solches Volk“ überholt GERB mit 3%

Laut einer Umfrage der Meinungsforschungsagentur Mediana, die mit eigenen Mitteln durchgeführt wurde, wird das nächste Parlament aus 7 politischen Kräften bestehen. 24% der Wähler würden für "Es gibt so ein Volk" stimmen, die ehemaligen Machthaber von..

veröffentlicht am 16.06.21 um 16:58

Prinzipien können Minister verschiedener politischer Couleur vereinen

Die Übergangsregierung habe bewiesen, dass sich Minister mit unterschiedlichen politischen Überzeugungen um klaren Prinzipien, Prioritäten und Werte vereinen können , erklärte Präsident Rumen Radew bei einem Arbeitstreffen mit den Botschaftern der..

veröffentlicht am 16.06.21 um 16:27