Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

BNR-Generaldirektor fragt Premier, warum das Budget des BNR gekürzt, während das von BNT und BTA aufgestockt wurde

Andon Baltakow
Foto: BGNES

Der Generaldirektor des Bulgarischen Nationalen Rundfunks, Andon Baltakow, hat Premier Bojko Borissow ein Schreiben zukommen lassen, in dem er von ihm wissen möchte, warum der Ministerrat beschlossen hat, das Budget des Rundfunks unter Berufung auf die Staatsausgaben für die Pandemie um fast 450.000 Lewa zu kürzen. Zugleich wurden dem Bulgarischen Nationalen Fernsehen (BNT) 20 Millionen Lewa zur Deckung überfälliger Schulden genehmigt und die Bulgarische Nachrichtenagentur BTA bekommt zusätzliche 2,75 Millionen Lewa.
Der Generaldirektor des BNR mahnt, dass die Kürzung der Mittel für Investitionen den Rundfunk in eine für die Gesellschaft inadäquate Position bringen könnte, weil das die digitale Entwicklung und die Erneuerung der Rundfunkausrüstung verschleppen werde.
Andon Baltakow bezeichnet eine solche Politik gegenüber dem Bulgarischen Nationalen Rundfunk als „tendenziös und absichtlich“.
Er weist darauf hin, dass der BNR als journalistische Organisation das größte Vertrauen in der Gesellschaft genießt und es seinem Management in Krisenzeiten gelungen ist, ein Defizit von über 5,5 Millionen Lewa zu beheben.

mehr aus dieser Rubrik…

Innenminister der Übergangsregierung Bojko Raschkow

Innenminister Raschkow: Innenministerium wird an der Spitze der Wende im Land stehen

„ Das Innenministerium ist das stärkste Organ in der Regierung. Es ist daher logisch und normal, eine führende Rolle bei den Änderungen zu spielen, die in unserem Land vorgenommen werden müssen und auf Wunsch der bulgarischen Bürger erfolgen.“ Das..

veröffentlicht am 18.05.21 um 10:45
Grenzstelle Stanke Lisitschkowo

Impfstellen an Grenzstellen zu Nordmazedonien eröffnet

An den bulgarischen Grenzkontrollpunkten zu Nordmazedonien in der Nähe von Stanke Lisitschkowo und Slatarewo wurden zwei Impfzentren gegen Covid-19 eröffnet. Damit werde den Bürgern Nordmazedoniens mit bulgarischen Pässen und jenen mit einer..

veröffentlicht am 18.05.21 um 09:35

Corona: stetiger Rückgang Zahl aktiver Fälle

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 16.505 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 677 neue Covid-19-Fälle registriert, die 4,1 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 18.05.21 um 08:45