Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

EK genehmigt 562,5 Millionen Euro im Rahmen der REACT-EU-Initiative - auch für Bulgarien

Foto: BGNES

Die Europäische Kommission hat im Rahmen der REACT-EU-Initiative zusätzliche Mittel für Bulgarien, Frankreich, Finnland und Litauen in Höhe von 562,5 Millionen Euro bewilligt. Sie sollen zur Erholung von der Covid-19-Pandemie beitragen.
Für Bulgarien werden die Mittel nach Änderungen des operationellen Programms „Wachstumsregionen“ bereitgestellt und sollen dauerhafte Änderungen der Infrastruktur und eine Modernisierung der medizinischen Dienstleistungen bewirken.

mehr aus dieser Rubrik…

Dr. Iwan Madscharow

Lediglich ein Fünftel der bulgarischen Ärzte gegen Covid-19 geimpft

„In Bulgarien gehört die Ärzteschaft zu jenen Schichten der Bevölkerung, die in Bezug auf die Corona-Impfung am wenigsten überzeugen und eher skeptisch eingestellt sind. Es ist unannehmbar, dass nur ein Fünftel der Ärzte geimpft ist .“ Das sagte..

veröffentlicht am 22.06.21 um 11:19

Sechs Parteien kommen mit Sicherheit ins neue Parlament

Drei Wochen vor den Parlamentswahlen besteht zwischen der Koalition GERB-SDS und der Partei „Es gibt ein solches Volk“ ein Unterschied von 1,5 Prozent Wählerstimmen, weist eine landesweite repräsentative Umfrage der Meinungsforschungsagentur..

veröffentlicht am 22.06.21 um 09:45

Corona: Zahl der aktiven Fälle unter 10.000 gesunken

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 16.070 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 120 neue Covid-19-Fälle registriert, die 0,75 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 22.06.21 um 08:45