Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Protest der Partei „Wasraschdane“ vor dem Außenministerium

Das Denkmal von Khan Kubrat in Mala Pereschtschepyna
Foto: BGNES

Aktivisten der Partei „Wasraschdane“ haben vor dem Außenministerium protestiert. Grund dafür ist die Schändung des Denkmals von Khan Kubrat in Mala Pereschtschepyna in der Ukraine am 5. April dieses Jahres. Gestern gab das Außenministerium bekannt, dass unsere Botschaft in der Ukraine mit den örtlichen Behörden in Kontakt steht und die Restaurierung des Denkmals überwacht, die unverzüglich begonnen hat. Man geht davon aus, dass vermutlich Schatzsucher hinter dem Vandalismusakt stehen. „Es war eine Protokollreaktion, die Menschen in diesem Gebäude sollten die Rechte der Bulgaren in der Ukraine und darüber hinaus stärker verfechten“, sagten die Demonstranten.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarische Entwicklungsbank

Prüfer nehmen sich die Bulgarische Entwicklungsbank vor

Bis Ende der Woche wird eine Kommission für Transparenz und Kontrolle der öffentlichen Mittel in der Bulgarischen Entwicklungsbank ihre Arbeit aufnehmen, teilte das Wirtschaftsministerium mit. Gegenstand der Inspektion in der Bank, die zu 100 Prozent..

aktualisiert am 17.05.21 um 19:26
Marie Vrinat-Nikolov

Bulgaristin Marie Vrinat-Nikolov mit Etienne-Dolet-Preis ausgezeichnet

Marie Vrinat-Nikolov ist die Gewinnerin des von der Sorbonne verliehenen Preises für Übersetzer und Dolmetscher „Etienne Dolet“ für 2021. „Das ist auch eine Ehre für die bulgarische Literatur“, postete der bulgarische Schriftsteller Georgi..

veröffentlicht am 17.05.21 um 18:07

Bulgarien schließt sich EU-Verträgen mit Pfizer für 2 Jahre an

Die Regierung hat beschlossen, sich der Vereinbarung zwischen der Europäischen Kommission und Pfizer anzuschließen, um die Impfstofflieferung für 2022 und 2023 zu sichern . Das wurde auf einer Pressekonferenz des Gesundheitsministers Stojtscho..

veröffentlicht am 17.05.21 um 16:36