Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

EU fordert Skopje zur Einigung mit Bulgarien auf

Olivér Várhelyi
Foto: BGNES

„Nordmazedonien muss sich mit Bulgarien einigen, falls es mit EU-Beitrittsverhandlungen beginnen möchte.“ Das sagte der EU-Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik Olivér Várhelyi. Er deutete an, es sei nicht ausgeschlossen, dass Nordmazedonien und Albanien auf ihrem Weg in die Europäische Union getrennt werden, falls sich Skopje und Sofia nicht einigen sollten.

„Wir hatten ein wichtiges Gespräch mit Premierminister Zoran Zaev und einigten uns, dass ein Fortschritt auf beiden Seiten erzielt werden muss“, sagte Várhelyi. Er verwies darauf, dass sich die Europäische Kommission bemühe, die Beziehungen zwischen Bulgarien und Nordmazedoniens ins rechte Lot zu bringen, damit eine erste Regierungskonferenz mit beiden Ländern durchgeführt werden könne, übermittelte BGNES.

mehr aus dieser Rubrik…

Registrierung für die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen beginnt

Die Zentrale Wahlkommission (ZIK) startet hat mit der Annahme von Dokumenten für die Registrierung von Parteien und Koalitionen zur Teilnahme an den für den 14. November 2021 anberaumten Präsidentschafts- und Parlamentswahlen, bei denen der..

veröffentlicht am 21.09.21 um 08:35

Wetteraussichten für Dienstag, den 21. September

Am Dienstag wird es wechselhaft und bewölkt sein, in vielen Regionen sonnig. Nur in einigen Gegenden wird es leicht regnen. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 16°C im Nordosten des Landes und 26°C im Südwesten, Sofia bis 20°C. An der..

veröffentlicht am 20.09.21 um 19:45
Evelin Banew

Bulgarischer Drogenboss will seine Strafe in der Heimat absitzen

Evelin Banew (mit Spitznamen Brendo), der nach dreijähriger internationaler Fahndung in der Ukraine festgenommen wurde, hat beantragt, seine von einem bulgarischen, rumänischen und italienischen Gericht für Drogenhandel verhängten Haftstrafen - für..

veröffentlicht am 20.09.21 um 19:06