Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

"The Spirit of the Valley“ – ein von Schülern aus Kasanlak entwickeltes Auto der Zukunft

Foto: kazanlak.com

Ein einzigartiges mit Elektrobatterie angetriebenes Auto wurde von Schülern der Berufsschule für Transport und Verkehrsmanagement in Kasanlak entwickelt. Es hat null Emissionen und eine hohe Energieeffizienz und soll an einer internationalen Initiative teilnehmen, an der sich junge Menschen im Alter von 16 bis 25 Jahren aus der ganzen Welt beteiligen, um die sparsamsten und umweltfreundlichsten Autos zu entwickeln.

Die entwickelten Prototypen sollen die längste Strecke mit möglichst wenig Treibstoff oder Energie zurückzulegen.

Das Auto der Schüler der Berufsfachschule für Transport und Verkehrsmanagement wird seit mehr als 3 Jahren von über 30 Schülern, 5 Mädchen und 25 Jungen, die zum Teil bereits ihren Abschluss gemacht haben, entwickelt. Es hat ein futuristisches Design und ähnelt einem Tropfen, um einen möglichst geringen Luftwiderstand zu leisten. Das Auto wurde "The Spirit of the Valley" genannt und war während des letzten Rosenfestes in Kasanlak eine der größten Attraktionen.

Redaktion: Wessela Krastewa

Übersetzung: Georgetta Janewa


mehr aus dieser Rubrik…

Die Polizei – wirklich dein Freund und Helfer?

Wenn Polizeiangestellte bei der Aufrechterhaltung der Ordnung die Grenzen des Gesetzes überschreiten, sprechen wir von polizeilicher Willkür. Genau das geschah während der Antiregierungsproteste im Sommer vergangenen Jahres. Heute, ein Jahr später,..

veröffentlicht am 26.08.21 um 10:25
Mariana Murdschewa

Impfbescheinigung als Voraussetzung für praktischen Medizinunterricht

Die Leitung der Medizinischen Universität – Plowdiw verlangt von den Studenten, einen Impfausweis, einen negativen Test oder den Nachweis einer bereits überstandenen Covid-19-Infektion vorzuweisen, um am praktischen Medizinunterricht teilnehmen zu..

veröffentlicht am 23.08.21 um 18:41

Eine Sonne auf Erden erstrahlen lassen

Wussten Sie, dass derzeit 35 Länder weltweit, darunter auch Bulgarien, eine künstliche Sonne auf der Erde entwickeln? Es handelt sich nicht um eine große Kugel, die Wärme ausstrahlt, sondern um den Versuch einer stabilen Kernfusion, mit deren Hilfe..

veröffentlicht am 23.08.21 um 14:31