Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

49 Prozent der Arbeitgeber wollen Gehälter ihrer Mitarbeiter erhöhen

Foto: Radio Widin

Der Personalmangel wird im zweiten Halbjahr 2021 zu massiven Lohnerhöhungen führen. Fast die Hälfte der Arbeitgeber beabsichtigt, die Löhne um bis zu 20 Prozent zu erhöhen, wobei das höchste Wachstum in den Regionen Sofia, Burgas, Warna und Plowdiw zu erwarten ist, stellt eine Umfrage der ManpowerGroup fest. 37 % der befragten Arbeitgeber erklärten ihr Vorhaben, die Gehälter ihrer Mitarbeiter um 10 Prozent erhöhen zu wollen. 12 Prozent planen Erhöhungen um mehr als 10 Prozent. Massive Zuwächse sind in den Bereichen mit dem höchsten Personalbedarf zu erwarten wie Informationstechnologien, Produktion, Handel, Tourismus, Gastgewerbe, Gesundheitswesen und Pharmazie.
Weniger als ein Prozent der bulgarischen Arbeitgeber planen, die monatlichen Löhne zu senken.

mehr aus dieser Rubrik…

Neues Hightech-Werk bei Plowdiw in Betrieb genommen

Innerhalb eines Jahres sollen sich die Arbeitsplätze im neuen Werk für optische Technik, das in der Wirtschaftszone Thrakia eröffnet wurde, verdreifachen. Derzeit seien 50 Fachleute eingestellt worden, informierte der stellvertretende Bürgermeister..

veröffentlicht am 04.10.21 um 13:40

Auslandsverschuldung Bulgariens wächst

Ende Juli 2021 betrug die Bruttoauslandsverschuldung Bulgariens 40,527 Milliarden Euro. Das sind 61,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) des Landes, teilte die Bulgarische Nationalbank BNB mit. Im Verlauf eines Jahres ist die Verschuldung um..

veröffentlicht am 30.09.21 um 09:45

Unternehmen kämpfen angesichts hoher Energiepreise ums Überleben

Im Oktober wird der Erdgaspreis in Bulgarien um mehr als die im Sommer prognostizierten 16 Prozent steigen , erwartet ein führender Energieversorger in Bulgarien. Die Kommission für Energie- und Wasserregulierung erklärte den Preissprung mit dem..

veröffentlicht am 29.09.21 um 14:40