Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Ab 7. September strengere Corona-Maßnahmen

Schuljahr beginnt am 15. September mit Präsenzunterricht

Gesundheitsminister Dr. Stojtscho Katzarow (m.)
Foto: BGNES

Die Gesundheitsbehörden führen landesweit ab dem 7. September für einen Zeitraum von zwei Monaten eine Reihe strengerer epidemiologischer Maßnahmen ein. Laut Gesundheitsminister Dr. Stojtscho Katzarow werden die Einschränkungen aufgrund des geringen Prozentsatzes der gegen Covid-19 Geimpften in Bulgarien (ca. 16% der Bevölkerung) verhängt. Er betonte, dass bei einer Verschärfung der Lage deutlich strengere Maßnahmen ergriffen werden müssen, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern.

Die Maßnahmen sehen u.a. vor: Restaurants dürfen nur von 7.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet haben; das Publikum in Theatern, Konzertsälen und Kinos dürfe nur bis zu 50 Prozent der Sitzplätze einnehmen; Sportwettkämpfe in Hallen müssen ohne Publikum auskommen und im Freien seien nur 30 Prozent der Zuschauerplätze zu besetzen, wobei mit einer solchen Kapazität auch die Fitnessstudios arbeiten dürfen; an Familienfesten in Innenräumen könnten sich maximal nur 30 Personen beteiligen; Kinderklubs, Teambuilding, Festivals und Messen sowie Gruppensport in Hallen seien verboten; empfohlen werde der Übergang zu Fernarbeit.

„Für Panik und die Verbreitung von Ängsten ist kein Platz“, sagte Dr. Stojtscho Katzarow. Ihm zufolge sei die Lage ernst, aber nicht außer Kontrolle geraten. Die Zahl der Todesfälle durch das Coronavirus (54 in den letzten 24 Stunden) gebe jedoch berechtigt Anlass zur Sorge. „85 Prozent der Corona-Todesopfer sind Menschen über 65 Jahre“, sagte der Minister und forderte die Erwachsenen auf, sich impfen zu lassen.

Das Schuljahr werde mit Präsenzunterricht beginnen, aber irgendwann könnten „Grippeferien“ nötig werden, meinte der Gesundheitsminister.

Die Delta-Variante des Coronavirus dominiere in Bulgarien und lediglich bei 2 Prozent der untersuchten Proben konnte die britische Variante nachgewiesen werden, informierte Prof. Iwa Christowa, Direktorin des Nationalen Zentrums für Infektions- und Parasitenkrankheiten. Eine infizierte Person würde derzeit zwischen 6 und 8 weitere Personen anstecken, erklärte sie.

Übersetzung und Redaktion: Wladimir Wladimirow


mehr aus dieser Rubrik…

Partieller Lockdown für Ungeimpfte bei 1.000 Infizierten auf 100.000 Personen

Wenn die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten mehr als 1.000 pro 100.000 Personen erreicht und die Zahl der belegten Covid-Betten für nicht intensive Pflege 9.000 überschreitet, werde ein Lockdown zunächst für die nicht Geimpften verhängt. Das..

veröffentlicht am 26.10.21 um 15:48

Protest von Restaurant-, Hotel- und Ladenbesitzern geplant

Assoziationen aus der Gastronomie- und Tourismusbranche sowie Einzelhandelsgeschäfte organisieren für Donnerstag, den 28. Oktober, einen landesweiten Protest . Sie haben sich gegen die Covid-Maßnahmen der Übergangsregierung und speziell gegen die..

veröffentlicht am 26.10.21 um 15:24
Verfassungsgericht

Verfassungsgericht: Geschlecht ist lediglich ein biologischer Begriff

Der Begriff „Geschlecht“ sei laut Verfassung nur im biologischen Sinne zu verstehen, hat das Verfassungsgericht mit 11 Ja-Stimmen geurteilt. Nur Georgi Angelow war dagegen, teilte das Gericht mit. Die Frage: „Wie ist der in der Verfassung..

veröffentlicht am 26.10.21 um 13:49