Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien hat noch keinen eigenen Impfstoff gegen Covid-19

Foto: Archiv

„Wir sind noch ziemlich weit von der Entwicklung eines bulgarischen Impfstoffs gegen das Coronavirus entfernt und sollten nicht darauf warten“, sagte Prof. Penka Petrowa, Direktorin des Instituts für Mikrobiologie an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften, gegenüber dem BNR. Damit wiedersprach die dem Direktor der Abteilung für Immunologie des Instituts und ehemaligen Abgeordneten der Formation „Es gibt ein solches Volk“, Prof. Andrej Tschobanow, der offeriert hat, dass das Medikament am 5. Oktober vorgestellt werden soll. Laut Prof. Petrowa wird der Immunologe auf dem Weltkongress für Immunologie nur „wissenschaftliche Daten zu In-vitro-Tests für Zelllinien“ präsentieren. Ihr zufolge gibt es bisher keinen echten Impfstoff, der getestet werden könne, weil sich damit ein Pharmakonzern beschäftigen müsse. „Wir sollten uns besser auf diejenigen verlassen, die bereits von der Weltgesundheitsorganisation genehmigt wurden“, riet sie.

mehr aus dieser Rubrik…

Wetteraussichten für Donnerstag, den 21.Oktober

Am Donnerstag wird es meist sonnig sein. In den Tälern kann kann die Sicht bis zum Mittag  eingeschränkt sein, aber es ist eine schnelle Besserung zuerwarten. Die Tagestemperaturen erreichen Werte zwischen 17°C und 22°C, für Sofia bis..

veröffentlicht am 20.10.21 um 19:45

Unternehmen bestehen auf Änderungen in der Anordnung über das grüne Zertifikat

Vertreter der Wirtschaft - Mitglieder der bulgarischen Handelskammer, bestehen darauf, dass die Anordnung über die neuen epidemiologischen Maßnahmen geändert wird. Sie fordern, dass die Einführung des „grünen Zertifikats“ auf den 21. November 2021..

veröffentlicht am 20.10.21 um 18:40

Schüler gehen komplett zu Fernunterricht über

Auf Anordnung des Bildungsministers der Übergangsregierung Nikolai Denkow werden alle Schüler in Sofia von der 1. bis 12. Klasse ab morgen, dem 21. Oktober, nur noch Fernunterricht haben. Grund dafür ist die jüngste Anordnung des..

veröffentlicht am 20.10.21 um 17:31