Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

IWF erhöht Prognose für bulgarisches BIP-Wachstum

Foto: EPA/BGNES

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seine Prognose für das Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) Bulgariens in diesem Jahr auf 4,5 Prozent nach oben revidiert. Für kommendes Jahr rechnet der IWF mit einem Anstieg von 4,4 Prozent und im Jahr darauf mit 4 Prozent. Zum Vergleich: 2020 lag es bei -4,2 Prozent. Dies geht aus dem am Mittwoch dieser Woche vom Direktor der Europaabteilung Alfred Kammer vorgelegten Bericht des Fonds über die regionalen Wirtschaftsperspektiven in Europa hervor, berichtete die Bulgarische Nachrichtenagentur BTA.

Die IWF-Prognosen für Bulgarien vom April sahen ein Wirtschaftswachstum von 4,4 Prozent für 2021, 4,4 Prozent im Jahr 2022 und 3,9 Prozent im Jahr 2023 vor.

mehr aus dieser Rubrik…

S&P bestätigt Kreditwürdigkeit Bulgariens mit stabilem Ausblick

Die internationale Ratingagentur Standard & Poor's - Global Ratings hat Bulgariens langfristige Kreditwürdigkeit mit „BBB/A2“ bestätigt, teilte das Finanzministerium mit. Die mittelfristigen wirtschaftlichen Folgen der Pandemie seien..

veröffentlicht am 30.11.21 um 11:02

Drei Bulgartransgaz-Projekte von Interesse auch für die EU

Drei Projekte von Bulgartransgaz sind in der Liste der Projekte von hohem Interesse für die EU aufgeführt. Das erste Projekt betrifft den Ausbau des Gasspeichers Tschire n, das nahezu eine Verdoppelung seiner Kapazität zur Verdichtung und Speicherung..

veröffentlicht am 24.11.21 um 14:44

Mangel an qualifiziertem Personal und Infrastruktur in unserem Land schreckt potenzielle Investoren ab

Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung hat ihre Prognose für die bulgarische Wirtschaft aufgrund des geringen Impfschutzes gegen das Coronavirus in der Bevölkerung und der politischen Krise gesenkt. Hat unser Land eine Chance, sich..

veröffentlicht am 24.11.21 um 14:08
Подкасти от БНР