Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Wettervorhersage für das Wochenende

Foto: Archiv

Am Samstag, den 23. Oktober, werden kältere und feuchtere Luftmassen eindringen. Die Bewölkung wird aus Richtung Nordwest zunehmen und bereits am Nachmittag wird es in Westbulgarien regnen. Die Lufttemperaturen werden Höchstwerte zwischen 16°C und 23°C erreichen; in Sofia und Umgebung bis 17°C.

An der Schwarzmeerküste wird es am Vormittag noch sonnig sein. Am Nachmittag werden Wolken aufziehen. Die Lufttemperaturen werden bis auf 21°C ansteigen. Wassertemperaturen des Schwarzen Meeres in Küstennähe bis 16°C. Es wird sich ein Seegang bis Stärke 2  einstellen. 

In den Gebirgen des Landes wird eine starke Bewölkung vorherrschen. Die maximale Lufttemperatur in einer Höhe von 1.200 Metern über dem Meeresspiegel wird etwa 13°C betragen und über 2.000 Metern um die 7°C. Im Gebirgs-Ferienort Borowetz wird die Quecksilbersäule auf 11°C klettern, in Pamporowo auf 13°C und in Bansko werden die Höchsttemperaturen bis auf 17°C ansteigen.

Am Sonntag ist vor allem in Ostbulgarien Regen angesagt; in Westbulgarien wird mit mehr Sonnenschein zu rechnen sein.


mehr aus dieser Rubrik…

Gastwirte wollen neue Epidemie-Vorschriften boykottieren

Die Gastwirtschaften werden die neuen Epidemie-Vorschriften wahrscheinlich boykottieren, erklärte für den BNR Emil Kolarow, Vorsitzender der Vereinigung der Gastwirtschaften Bulgariens.  Die Einschränkungen sehen eine Arbeitszeit bis 22.00 Uhr vor,..

veröffentlicht am 24.01.22 um 15:17

NATO erwägt Entsendung von Kampfjets nach Bulgarien

Die NATO hat bestätigt, dass sie in Erwägung ziehe, Kampfjets nach Bulgarien zu entsenden, um die Verteidigung Osteuropas in einer Zeit zu stärken, in der die Spannung zwischen Russland und der Ukraine auf Grund der Stationierung russischer Truppen an..

veröffentlicht am 24.01.22 um 14:38

Bulgarisches Antarktis-Team bereits vollständig

Die zweite Gruppe der 30. bulgarischen Antarktis-Expedition befindet sich bereits in der bulgarischen Polarstation „Heiliger Kliment von Ochrid“auf dem Eiskontinent. Das teilte einer der Polarforscher Emil Iwanow auf seinem Facebook-Account mit...

veröffentlicht am 24.01.22 um 14:03
Подкасти от БНР