Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Wissenschaftler hält Schließung wegen Pandemie für unvermeidlich

Prof. Ognjan Kuntschew
Foto: BGNES

Die Zahlen der Corona-Infizierten seien unvollständig und die Bedrohung durch die Pandemie werde unterschätzt, meinte Prof. Ognjan Kuntschew, Mathematiker an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften (BAN) gegenüber dem BNR. Um die asymptomatischen Infektionen mit einzubeziehen müssten seiner Ansicht nach die Infektionszahlen vervierfacht werden.

„Was jetzt in Bezug auf die Zahl der Infizierten, Krankenhauseinweisungen und Todesopfern geschehen ist, war vor Monaten klar und vorhersehbar. Aber das Schlimmste ist, dass die Seuche momentan die Oberhand hat. Was für Maßnahmen auch immer wir ergriffen sollten, sogar einen vollständigen Lockdown, werden die Ergebnisse erst in zwei Wochen zu spüren sein“, sagte der Wissenschaftler und fügte hinzu, dass die Folgen des grünen Zertifikats in mindestens 15 Tagen eintreten werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Finanzen und internationale Beziehungen sind heutige Verhandlungsthemen

Finanzen und internationale Beziehungen sind die letzten Themen, die heute von den Experten diskutiert werden, die das Programm einer möglichen Koalitionsregierung mit dem Mandat der Partei "Wir setzen die Veränderung fort" verhandeln. An den Gesprächen..

veröffentlicht am 27.11.21 um 07:30

Wettervorhersage für Samstag

Am Samstag wird es stark bewölkt sein. Am Vormittag kann es in den südwestlichen Regionen stellenweise zu vorübergehenden Schauern kommen. Es wird ein mäßiger Südwestwind wehen. Die Mindesttemperaturen werden zwischen minus 1°C und 4 °C liegen. Die..

veröffentlicht am 26.11.21 um 19:45

13. Festival des jungen Weines in Plowdiw eröffnet

Der Start der 13. Ausgabe des Festivals des jungen Weines wurde mit dem traditionellen Dionyssios-Umzug in der Altstadt von Plowdiw.  Die Besucher können bis Sonntag mehr als 250 Jungweine der Ernte 2021 probieren. Am Festival beteiligen sich 42..

veröffentlicht am 26.11.21 um 19:32