Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Prof. Angel Dimitrow: Verantwortung für bilaterale Beziehungen zwischen Sofia und Skopje liegt bei Politikern

Foto: BGNES

„In den bilateralen Beziehungen sind immer die Politiker am Zug. Die Geschichte hilft Politikern, die Wurzeln zeitgenössischer Probleme zu verstehen, aber es sind nicht die Historiker, die die Beziehungen definieren. Die ganze Verantwortung liegt bei den Politikern“. Das erklärte Prof. Angel Dimitrow, einer der Vorsitzenden der bulgarisch-nordmazedonischen Kommission für historische und Bildungsangelegenheiten, in einem Interview für das BNT. 
Die bulgarische Position sei eindeutig und unanfechtbar. Eine ganz andere Frage sei, wie gut sie präsentiert und von den Anderen verstanden werde. Skopje zeige sich unwillig, zu arbeiten. Die Arbeit der Kommission, die die Menschen beschäftigt, sei ein Indikator für den Stand der bilateralen Kommunikation, fügte Prof. Dimitrow hinzu. 

mehr aus dieser Rubrik…

Corona-Tagesstatistik: 362 Neuinfizierte und 11 Tote

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 6.777 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 362 neue Covid-19-Fälle registriert, die 5.34 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 17.05.22 um 08:35

Debatten über schwindendes Vertrauen in politische Parteien laufen heute in Sofia

Heute, am 17. Mai, findet in Sofia eine internationale Konferenz zum Thema „Verlorenes Vertrauen in politische Parteien in Europa“ statt. Sie wird vom Institut für soziale Integration und dem Europäischen Netzwerk politischer Stiftungen (ENoP)..

veröffentlicht am 17.05.22 um 08:05

Wettervorhersage für Dienstag

In den Morgenstunden des 17. Mai wird es stellenweise im Flachland und entlang der Gewässer kurzzeitig zu Nebelbildungen kommen. Die Tiefsttemperaturen werden zwischen 10°C und 14°C liegen, in der Hauptstadt wird das Thermometer auf 10°C..

veröffentlicht am 16.05.22 um 19:45