Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Mobile App für Auslandsbulgaren in Vorbereitung

Das Außenministerium hat mit der Arbeit an der Entwicklung einer mobilen Anwendung begonnen, um für Bulgaren im Ausland eine Hilfestellung zu leisten. Die App soll in Echtzeit über Risiken bei Auslandsreisen informieren und bei der schnellen Kontaktaufnahme mit dem Krisenmanagementzentrum des Ministeriums helfen. Vorgesehen ist die Möglichkeit, ein Signal zur Hilfeleistung oder Evakuierung von bulgarischen Bürgern zu senden, die von Katastrophen im Ausland betroffen sind.
Die Anwendung wird in Zusammenarbeit dem Außenministerium des Königreichs Norwegen im Rahmen des Projekts „Fertigstellung und Ausstattung des Zentrums für Krisenmanagement“ in Sofia unter Nutzung der langjährigen norwegischen Erfahrung auf diesem Gebiet umgesetzt.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarischer Gasspeicher Tschiren

EU-Staaten sollen gemeinsam ihre Gasspeicher füllen

EU-Verhandlungsführer und Europaabgeordnete haben sich auf Regeln für die Füllung europäischer Gasspeicher vor dem Winter geeinigt. Ziel sei es, einen Versorgungspuffer aufzubauen und sich auf mögliche russische Erdgasstopps vorzubereiten,..

veröffentlicht am 20.05.22 um 08:50

Corona-Tagesstatistik: 262 Neuinfizierte und 7 Tote

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 5.655 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 262 neue Covid-19-Fälle registriert, die rund 4,6 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 20.05.22 um 08:05

Bibliothekare starten Proteste

Die Bibliotheksmitarbeiter starten landesweit Proteste für höhere Löhne , teilten die Gewerkschaftsorganisationen der Regionalbibliotheken mit. Sie erinnern daran, dass am 18. Dezember 2020 eine Zusatzvereinbarung zum Branchentarifvertrag für..

veröffentlicht am 20.05.22 um 07:20