Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Korridor Nr. 8 Teil soll Teil des EU-Güterverkehrskorridors „Westbalkan“ werden

Wladimir Warbanow (l.)
Foto: Verkehrsministerium

Bulgarien hat seine Unterstützung für die Aufnahme des paneuropäischen Korridors Nr. 8 Sofia-Skopje-Durrës in den vorgeschlagenen neuen europäischen Verkehrskorridor „Westlicher Balkan“ klar zum Ausdruck gebracht. Das geschah während der Erörterung des transeuropäischen Verkehrsnetzes auf einem Treffen der Verkehrsminister der EU und der Länder des Westbalkans in Lyon.

Der stellvertretende bulgarische Verkehrsminister Wladimir Warbanow wies darauf hin, dass die Einbeziehung die europäische Integration des Westbalkans fördern, eine intermodale Verbindung zwischen dem Schwarzen Meer und der Adria schaffen und das Verkehrssystem in der Region mit den europäischen Prioritäten zur Nachhaltigkeit und Entwicklung des Schienenverkehrs in Einklang bringen werde.


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgaren in Aserbaidschan verurteilen Terroranschlag vor Botschaft des Landes im Iran

In Aserbaidschan lebende Bulgaren drückten den Opfern des bewaffneten Angriffs auf die aserbaidschanische Botschaft im Iran am 27. Januar ihr Mitgefühl aus. In einer an die Vereinten Nationen, die EU und andere internationale Organisationen..

veröffentlicht am 30.01.23 um 12:17

EK will Stärkung bulgarisch-türkischer Grenze nicht finanzieren

Die EU-Mitgliedstaaten können den Zaun entlang der bulgarisch-türkischen Grenze selbst finanzieren , behaupten Quellen der Europäischen Kommission. Laut der BNR-Korrespondentin in Brüssel, Angelina Piskowa, beziehen sich die Vertreter der Europäischen..

veröffentlicht am 30.01.23 um 12:05

Zustand von zusammengeschlagenen Pendikov bessert sich

Hristiyan Pendikov, der am 19. Januar in Ochrid (Nordmazedonien) angegriffen und zusammengeschlagen wurde, geht es bereits besser, teilte das Militärkrankenhaus in Sofia mit. Pendikov, Sekretär des bulgarischen Kulturzentrums „Zar Boris III.“, war..

veröffentlicht am 30.01.23 um 11:15