Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien vor neuer Covid-19-Welle

Foto: Archiv

Bulgarien befinde sich unmittelbar vor einer neuen Covid-19-Welle. Das Aufschieben der Impfung werde zu nichts Gutem führen, äußerte der Vorsitzende der Bulgarischen wissenschaftlichen Gesellschaft für Pharmazie Prof. Georgi Momekow im Rahmen der Kampagne des Gesundheitsministeriums zum Nutzen der Impfung. Laut Momekow zeigen wissenschaftliche Daten, dass die Auffrischungsdosis das Risiko vor einer Krankenhauseinweisung und Tod verringere. Er wies darauf hin, dass etwa 30 % der bulgarischen Bevölkerung geimpft seien. 
Im Zusammenhang mit der steigenden Zahl von Covid-19-Fällen empfiehlt das Gesundheitsministerium, Versammlungen an öffentlichen Orten zu vermeiden und in öffentlichen Innenräumen Schutzmasken zu tragen. Bürger mit für das Coronavirus typischen Beschwerden sollten sich isolieren und einen Arzt kontaktieren.

mehr aus dieser Rubrik…

Corona-Tagesstatistik: 685 Neuinfizierte und 4 Tote

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 5.383 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 685 neue Covid-19-Fälle registriert, die rund 12,7 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 07.10.22 um 08:20
Jawor Getschew

Agrarmärkte im Kontext des Ukraine-Krieges im Mittelpunkt eines Treffens in der Slowakei

Landwirtschaftsminister Jawor Getschew wird an einem Treffen der Landwirtschaftsminister der Länder der Visegrad-Gruppe (Tschechische Republik, Ungarn, Polen und Slowakei) sowie Bulgariens, Kroatiens, Rumäniens und Sloweniens teilnehmen.  Das..

veröffentlicht am 07.10.22 um 08:05
Rumen Radew

Rumen Radew: Bewältigung der zahlreichen Herausforderungen in Europa erfordert Dialog

Die zahlreichen Herausforderungen, vor denen Europa steht, wie die Überwindung der Wirtschafts- und Energiekrise, die Bewältigung des Migrationsdrucks und die Eindämmung des Risikos des von Russland geführten Krieges in der Ukraine, erfordern..

veröffentlicht am 06.10.22 um 20:00