Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Gaspipeline nach Griechenland wird Ende August testweise in Betrieb genommen

Foto: EPA/BGNES

Alle wesentlichen Bauarbeiten an der Gasverbindung zwischen Bulgarien und Griechenland über Komotini sind abgeschlossen. Ab Mitte Juni stehen die Anlagen entlang der 182 km langen Pipeline wurden erfolgreich getestet. Die Bauaufsicht hat festgestellt, dass die Gasleitung, die 7 Ventilstationen, 2 Gasmessstationen und die Leitzentrale technisch einwandfrei funktionieren. Das bulgarisch-griechische Unternehmen ICGB, das Investor und zukünftiger Betreiber des Interkonnektors ist, hat in einer Erklärung die Behauptungen zurückgewiesen, dass die Anlage nicht fertiggestellt sei.

Das ICGB hat dem Regionalministerium einen Zwei-Stufen-Plan vorgelegt, um die bestehenden Aktivitäten abzuschließen. Bis Ende August könnte der Interkonnektor im Testbetrieb betrieben werden, teilte das ICGB mit.


mehr aus dieser Rubrik…

Werk für Photovoltaikanlagen soll bis Ende 2023 in Jambol entstehen

Ein italienisches Unternehmen zur Herstellung von Photovoltaikmodulen hat 13 Millionen Lewa (ca. 6,56 Mill. Euro) in die Errichtung eines neuen Werks in Jambol investiert. Baubeginn ist voraussichtlich im April 2023; die Produktion soll bereits Ende..

veröffentlicht am 11.12.22 um 10:35

BIP-Wachstum erreicht 3,3%

Im dritten Quartal 2022 wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 3,3 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres und um 0,6 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2022, berichtete das Nationale Statistikamt. Das BIP-Wachstum..

veröffentlicht am 07.12.22 um 14:08
Dimitar Radew

Zentralbank erhöht Leitzins auf 1,3 Prozent

Der bulgarische Bankensektor ist stabil, der Beitritt des Landes zur Eurozone ist ein makroökonomischer und politischer Katalysato r, den wir nicht verpassen sollten, sagte Dimitar Radew, Präsident der Bulgarischen Nationalbank (BNB) vor den..

veröffentlicht am 01.12.22 um 12:25