Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Geschäftsführender Premier hält Koalitionsregierung für unvermeidlich

Galab Donew
Foto: BGNES

Die Wahlen sind ruhig und transparent verlaufen, es wurden keine nennenswerten Verstöße festgestellt. Die Bürger haben frei ihr Stimmrecht ausgeübt, erklärte der geschäftsführende Ministerpräsident Galab Donew zu Beginn der Regierungssitzung.

„Die Wähler, die an den Wahlen teilgenommen haben, haben entschieden, dass die Koalitionsformel für die Bildung einer regulären Regierung unvermeidlich ist. Die niedrige Wahlbeteiligung und das hohe Votum für 'Ich unterstütze niemanden' sind ein Grund, das politische Verhalten zu überdenken“, betonte Donew.

„Indem sie niemanden unterstützen oder nicht wählen, zwingen die Wähler die Politiker, eine bessere Version ihres eigenen Ichs anzubieten. Trotz der Erwartungen hoffen wir, dass das 48. Parlament eine lange Lebensdauer haben wird“, fügte der Premierminister hinzu.

mehr aus dieser Rubrik…

„Bulgarisches Weihnachten“ konsolidiert uns seit 20 Jahren im Namen kranker Kinder

Bei einer Zeremonie der Präsidentschaft zur Validierung der Briefmarke „20 Jahre Wohltätigkeitsinitiative „Bulgarisches Weihnachten““ hat Staatschef Rumen Radew dem Kinderchor des Bulgarischen Nationalen Rundfunks unter der Leitung von Venezia..

veröffentlicht am 01.12.22 um 20:03

Abgeordnete sprechen sich für Beibehaltung des Wahlbezirks „Ausland“ aus

Wahlbezirk „Ausland“ wird weiterhin vom Wahlgesetz vorgesehen, beschlossen die Abgeordneten in zweiter Lesung der Novellen zum Wahlgesetzbuch. Der Vorschlag, ein Wahllokal im Ausland erst dann einzurichten, wenn mindestens 100 Wahleinträge gestellt..

aktualisiert am 01.12.22 um 19:45

Wettervorhersage für Freitag

Am frühen Morgen des 2. Dezember werden die Lufttemperaturen auf Tiefstwerte zwischen 0°C und 5°C, in Sofia auf 3°C, absinken und am Tage auf 3°C bis 8°C, in Sofia und Umgebung bis auf 7°C, klettern. Am Tage wird es meist bewölkt sein . In West-..

veröffentlicht am 01.12.22 um 19:45