Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Ukraine-Krieg

Russlands Außenminister nicht zum OSZE-Treffen eingeladen

Foto: osce.org

Die Außenminister der Mitgliedsstaaten der „Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa“ (OSZE) treffen sich im polnischen Łódź. Gastgeber Polen traf die präzedenzlose Entscheidung, den Außenminister Russlands Sergei Lawrow wegen der russischen Invasion in der Ukraine nicht zu dem zweitägigen Forum einzuladen. Der stellvertretende russische Außenminister Sergei Rjabkow sagte gegenüber dem russischen Auslandsfernsehprogramm „Russia Today“, dass die OSZE zusammenbricht. „Die OSZE wird als Organisation zerstört; sie wird von einem engen Kreis von Ländern zynisch benutzt, um alternative Sichtweisen auf die Architektur der internationalen Sicherheit zu missachten“, behauptete Rjabkow.

Deutschland sei fest entschlossen, NATO-Staaten zu verteidigen, versicherte der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz auf der Sicherheitskonferenz in Berlin. Der Kanzler brachte seine Überzeugung zum Ausdruck, dass Russland den begonnenen Krieg nicht gewinnen kann und wird. Der Angriff auf die Ukraine habe die Sicherheitsarchitektur in ganz Europa verändert und Deutschland habe daraus gelernt, fügte Scholz hinzu, der von Reuters zitiert wird.


mehr aus dieser Rubrik…

Corona-Tagesstatistik: 22 Neuinfizierte und keine Toten

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 806 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 22 neue Covid-19-Fälle registriert, die 2,73 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung..

veröffentlicht am 05.02.23 um 08:45

Obst- und Gemüseproduzenten versammeln sich zum landesweiten Treffen

Obst- und Gemüseproduzenten aus dem ganzen Land versammeln sich zu einem Treffen in Plowdiw, um die  Strategie für die Wiederbelebung der für Bulgarien traditionellen Produktionen zu erörtern. Die Veranstaltung wird von der Branchenkammer „Obst und..

veröffentlicht am 04.02.23 um 07:30

Wettervorhersage für das Wochenende

In der kommenden Nacht und am Samstag wird es bewölkt und windig bleiben . In Nordbulgarien und den Gebirgsregionen wird Schnee fallen . Mäßige bis starke Winde werden aus West-Nordwest wehen und Schneegestöber und Schneeverwehungen verursachen. Die..

veröffentlicht am 03.02.23 um 19:45