Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien setzt im Fall NEXO auf Unterstützung seitens der USA

Boris Michajlow

„NEXO ist ein Schweizer Unternehmen und in der Schweiz registriert, was bedeutet, dass unser Finanzamt kein Unternehmen in der Schweiz kontrollieren kann.“ Das sagte im Parlament der Leiter des Finanzamtes Boris Michajlow. 

Auf die Frage nach den Informationen über die Finanzierung von „Demokratisches Bulgarien“ durch die Kryptobank sagte er, dass die Spender der Koalition, die bei NEXO angestellt waren oder derzeit arbeiten, einer Steuerprüfung unterzogen werden könnten.

Generalstaatsanwalt Iwan Geschew sagte, dass die Daten zum NEXO-Fall derzeit gesammelt und an die USA übermittelt werden. „Ich bin sicher, dass wir bei der Beantragung von Rechtshilfe schnell und kompetent unterstützt werden“, fügte er hinzu.

In Bulgarien wurden vier Personen in diesem Fall angeklagt, von denen zwei zur internationalen Fahndung ausgeschrieben sind, während die anderen gegen eine Kaution von jeweils 1 Million Lewa freigelassen wurden.

mehr aus dieser Rubrik…

Dimitar Hadschidimitrow

Bislang keine drastische Änderung der Kraftstoffpreise

Nach Abschaffung der Ausnahmeregelung für russisches Öl sind die Kraftstoffpreise in Bulgarien nicht stark gestiegen. Der Markt ist sehr dynamisch und hängt von externen Wirtschaftsfaktoren ab, betonte Dimitar Hadschidimitrow, Vorsitzender des..

veröffentlicht am 05.03.24 um 10:58
Wesslin Mitow

120.000 Arbeitslose infolge Schließung der Kohlekraftwerke

Arbeitsplatzverlust und Emigration drohen 120.000 Menschen, die in Kohlekraftwerken beschäftigt sind, warnen Experten der Gewerkschaft „Podkrepa“. Anlässlich des „Green Deal“ tauschten die Gewerkschafter Erfahrungen mit ihren Kollegen..

veröffentlicht am 05.03.24 um 10:10

Europawahl nur für Bürger, die seit mindestens 3 Monaten in der EU leben

Zur Europawahl am 9. Juni werden nur Bürger zugelassen, die seit drei Monaten in der Republik Bulgarien oder in einem anderen EU-Land leben, teilte die Zentrale Wahlkommission ZIK mit. Das bedeutet, dass bulgarische Bürger einen ständigen und..

veröffentlicht am 05.03.24 um 09:16