Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Ukraine-Krieg könnte Destabilisierung auf dem Balkan auslösen

Foto: BTA

Regionale Konnektivität, militärische Mobilität und potenzielle Bedrohungen für die Region – das sind die Themen, die die Verteidigungschefs der Balkanländer in Sofia zusammengebracht haben.

In seiner Rede zur Eröffnung der 16. Jahreskonferenz der Verteidigungsminister Südosteuropas wies Präsident Rumen Radew darauf hin, dass die über Jahrzehnte aufgebaute Sicherheitsarchitektur in Europa auseinanderfällt. Das könnte zu Destabilisierungsprozessen führen, insbesondere in einer Region, die an der Ukraine angrenzt, wo Krieg geführt wird.

Deshalb rief Präsident Radew die Teilnehmer am Forum auf, ein Zeichen zu setzen, dass der Balkan ein Raum der Sicherheit und Stabilität ist. 

Er fügte hinzu, dass Bemühungen für Energiesicherheit, Energie- und Transportkonnektivität und Cybersicherheit unternommen werden.


mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für Freitag

Am Freitag wird es sonnig sein, mit Wolken am Nachmittag über den Bergen. Mindesttemperaturen 14 bis 19°C, in Sofia 14°C. Die Höchsttemperaturen klettern auf 28 bis 33°C, in Sofia bis zu 29°C. An der Schwarzmeerküste wird es sonnig sein...

veröffentlicht am 21.09.23 um 19:45

Anhänger von „Wasraschdane“ verlangen Rücktritt der Regierung

Anhänger der Partei „Wasraschdane“ fanden sich im Zentrum Sofias zu einem als landesweit ausgerufenen Protest ein und forderten den Rücktritt der Regierung. Sie bestehen auf ein Referendum zur Beibehaltung des bulgarischen Lew und sprechen sich gegen..

veröffentlicht am 21.09.23 um 17:25

Sofioter Zoo heißt Elefantendamen Frosja und Louise willkommen

Die beiden indischen Elefantinnen sind aus dem Zoo in Augsburg im Sofioter Zoo eingetroffen. Um die bulgarische Hauptstadt zu erreichen, haben Frosja und Louise mehr als 500 km in einem speziellen Elefantentransporter eines niederländischen..

veröffentlicht am 21.09.23 um 17:05