Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

GERB fordert Rücktritt des Verteidigungsministers Todor Tagarew

Foto: BGNES

Der GERB-Vorsitzende Bojko Borissow besteht auf der Ablösung von Verteidigungsminister Todor Tagarew, unabhängig von der Bewertung, die er von den wechselnden Premierministern Nikolaj Denkow und Maria Gabriel erhalten werde. 
Bojko Borissow hat die Einladung des Ko-Vorsitzenden von "Wir setzen die Veräderung fort" (PP) Kiril Petkow abgelehnt, sofort Verhandlungen über die Arbeit des Kabinetts zu beginnen mit dem Argument, dass er ein Verhandlungsteam für die Koalitionsvereinbarung vorschlagen werde. Bezüglich der Koalitionsvereinbarung sagte er, dass darin eine Parität bei der Regierung des Landes und die Übernahme von Verantwortung festgeschrieben sein müsse. „Für mich ist Kiril Petkow der reale Premierminister dieser Regierung", fügte der GERB-Vorsitzende hinzu.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Ilijana Jotowa

Vizepräsidentin Jotowa äußert Hoffnung auf Regierung mit drittem Mandat

In Sosopol, wo sie heute an der feierlichen Zeremonie vor dem Denkmal unseres Freiheitsapostels Wassil Lewski anlässlich seines 187. Geburtstages teilnahm, äußerte Vizepräsidentin Ilijana Jotowa die Hoffnung, dass es Aufstellung einer Regierung mit..

veröffentlicht am 18.07.24 um 17:48

Brandstiftung im Raum Stara Sagora

Im Dorf Dimitriewo bei Stara Sagora ist ein mutwillig angelegter Brand ausgebrochen. Sechs Feuerwehrteams bekämpfen das Feuer. Der Bürgermeister der Gemeinde Tschirpan, Iwajlo Kratscholow und der Bezirksverwalter Metodi Markow sind vor Ort,..

veröffentlicht am 18.07.24 um 16:57

Bulgarisches Rotes Kreuz unterstützt Opfer der Brände

In den von den Bränden betroffenen Siedlungen leisten Teams des Bulgarischen Roten Kreuzes den Opfern Unterstützung, indem sie sie mit Lebensmittelpaketen und Wasser versorgen, berichtete die BTA. Das Bulgarische Rote Kreuz steht in ständiger..

veröffentlicht am 18.07.24 um 16:19