Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

2% der Bulgaren hatte Corona-Kontakt

Hauptgesundheitsinspektor Dozent Dr. Angel Kuntschew
Foto: BTA

„Im Durchschnitt haben 2 Prozent der bulgarischen Bevölkerung Kontakt mit den Coronavirus gehabt. Das bedeutet, dass die Theorie über die Herdenimmunität in Bulgarien nicht angewandt werden kann“, sagte der Staatliche Hauptgesundheitsinspektor Dozent Dr. Angel Kuntschew, der die Ergebnisse der in der zweitgrößten bulgarischen Stadt Plowdiw durchgeführten Massentests kommentierte. 1.108 Freiwillige aus den verschiedensten ethnischen und sozialen Gruppen ließen sich auf Covid-19 hin testen. Die Tests wurden nach der Methode ELISA durchgeführt, die eine 99,99prozentige Garantie gibt. Die Ergebnisse lassen Schlussfolgerungen auf die Verbreitung der Corona-Seuche in Bulgarien zu.

mehr aus dieser Rubrik…

Neue Wahlgeräte sollen ohne Ausschreiben angeschafft werden

Die Zentrale Wahlkommission werde die für die Wahlen am 11. Juli benötigten Wahlgeräte bei der staatlichen Firma „Informationsdienstleistungen“ bestellen, beschloss heute die Kommission. Der ausländische Hersteller von Wahlgeräten, mit dem Verhandlungen..

veröffentlicht am 21.06.21 um 14:10

Neue Arbeitsplätze sollen Armut senken

Die Zahl der Armen in Bulgarien macht 23,8 Prozent der Gesamtbevölkerung aus; es handelt sich um 1.660.000 Bürger. Laut Nationaler Strategie zur Armutsbekämpfung, veröffentlicht auf der Seite des Sozialministeriums, soll ihre Zahl bis 2022 auf..

veröffentlicht am 21.06.21 um 13:15

Corona-Antikörper besitzen über 40% der Bevölkerung

43 Prozent der bulgarischen Bürger haben Kontakt mit dem Coronavirus gehabt, weist eine Studie eine der großen Laborketten des Landes aus. „Es handelt sich nicht um eine repräsentative Studie“, präzisierte in einem BNR-Interview Dr. Nedjalko Kalatschew...

veröffentlicht am 21.06.21 um 11:25