Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Verfassungsgericht lehnt Präsidentenantrag ab

Das Verfassungsgericht lehnte den Antrag von Präsident Rumen Radew ab, die Änderungen im Gesundheitsgesetz als verfassungswidrig zu erklären, mit denen wegen der Coronavirus-Epidemie eine epidemiologische Situation ausgerufen wurde. Die epidemiologische Situation wurde nach dem Ende des Notstands am 13. Mai vom Ministerrat eingeführt. Das Staatsoberhaupt beanstandete das mit den Novellen dem Minsterrat zugesprochene Recht, epidemiologische Notsituationen auszurufen, die Gefahr für das Leben und die Gesundheit der Bürger einzuschätzen und unverhältnismäßige Einschränkung ihrer Rechte auf freie Bewegung und Arbeit vorzunehmen.
Der Beschluss des Verfassungsgerichts wurde auf seiner Internetseite veröffentlicht.

mehr aus dieser Rubrik…

Neuer Protest vor der Gerichtskammer

Der heutige Protest der Initiative „Gerechtigkeit für alle“ ist auch gegen die Wahl von Valentina Madscharowa zur ständigen Chefin der Sonderstaatsanwaltschaft gerichtet. 

veröffentlicht am 23.06.21 um 19:36

Unternehmer und Bürger bestehen auf Öffnung von Ilinden-Exohi

Heute Abend haben sich Bürger auf der Verkehrsstraße Goze Deltschew-Drama zu einem Protest eingefunden. Grund für ihre Unzufriedenheit ist der geschlossene Grenzkontrollpunkt „Ilinden-Exohi“. Nachdem die Versuche regionaler Behörden in beiden..

veröffentlicht am 23.06.21 um 19:13

Bulgarische Geflügelzucht vor dem Bankrott

Die industrielle Geflügelzucht in Bulgarien steckt in der Krise. Sollten keine dringenden Maßnahmen ergriffen werden, drohen Massenpleiten, mahnen Branchenvertreter. Grund für das Problem ist zum einen, dass die Einkaufspreise von Eiern und..

veröffentlicht am 23.06.21 um 17:32