Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Botschaften bulgarischer Kinder fliegen ins Weltall

Foto: Blue Origin

Bulgarien schließt sich dem internationalen Programm "Space Mail" an. Das ermöglicht bulgarischen Schülern, zwischen dem 15. September und dem 23. Oktober Karten mit Botschaften ins Weltraum zu versenden, berichtete die BTA. Sie werden mit der New Shepard-Rakete fliegen, die von Blue Origin des Unternehmers Jeff Bezos entwickelt wurde. Spezielle Boten werden jede Schule besuchen, um die Botschaften der Schüler einzusammeln. Sie können auch in einem Briefkasten geworfen werden, einer speziellen Minirakete, die sich im Wissenschaftszentrum für Kinder "Museiko" in Sofia befindet. Jeder Schüler erhält seine Karte mit dem Stempel "Fliegen im Weltraum" zurück.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien in Bezug auf Corona-Sterberate an 3. Stelle in Europa

Bulgarien befindet sich europaweit bereits an dritter Stelle, was die Corona-Sterberate anbelangt und an 13. in Bezug auf die Infektionshäufigkeit. Diese Information erteilte Hauptgesundheitsinspektor Dozent Angel Kuntschew auf der heutigen..

veröffentlicht am 19.11.20 um 15:57
Dr. Emil Iliew

Gründer des International Jazz Festivals Bansko an Covid-19 gestorben

Der Gründer des „Internationalen Jazzfestivals Bansko“, Dr. Emil Iliew, ist im Alter von 73 Jahren an Covid-19 gestorben, teilten dem BNR gegenüber Vertreter des Festivals mit. Das „Internationale Jazz Festival Bansko“ ist das größte..

veröffentlicht am 16.11.20 um 10:35
Maxim Mintschew

Generaldirektor der Nachrichtenagentur BTA Maxim Mintschew verstorben

Nach kurzer Krankheit ist der langjährige Generalsdirektor der bulgarischen Nachrichtenagentur BTA, Maxim Mintschew, verstorben. Mintschew wurde 1953 in Sofia geboren. Nach einem Journalistik-Studium in Lwiw (Ukraine) setzte er seine..

veröffentlicht am 15.11.20 um 15:47