Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Botschaften bulgarischer Kinder fliegen ins Weltall

Foto: Blue Origin

Bulgarien schließt sich dem internationalen Programm "Space Mail" an. Das ermöglicht bulgarischen Schülern, zwischen dem 15. September und dem 23. Oktober Karten mit Botschaften ins Weltraum zu versenden, berichtete die BTA. Sie werden mit der New Shepard-Rakete fliegen, die von Blue Origin des Unternehmers Jeff Bezos entwickelt wurde. Spezielle Boten werden jede Schule besuchen, um die Botschaften der Schüler einzusammeln. Sie können auch in einem Briefkasten geworfen werden, einer speziellen Minirakete, die sich im Wissenschaftszentrum für Kinder "Museiko" in Sofia befindet. Jeder Schüler erhält seine Karte mit dem Stempel "Fliegen im Weltraum" zurück.

mehr aus dieser Rubrik…

Wie wirkt sich die Pandemie auf unsere Psyche aus?

Ein erneutes Lockdown des Staates könnte von den Bürgern falsch verstanden werden; sie könnten sich massenhaft gegen die Schutzmaßnahmen auflehnen und diese nicht einhalten. Es könnte zu Massenprotesten kommen. Diese Ansicht äußerte in einem..

veröffentlicht am 12.11.20 um 13:21

„Betten allein heilen nicht“ – Protest gegen Chaos im Gesundheitswesen

Heute führten die Organisatoren der seit 4 Monaten laufenden Antiregierungsproteste in Bulgarien ein Protestaktion   mit aufgestellten symbolischen Krankenhausbetten vor dem Regierungsgebäude in Sofia durch. Damit wollten die Organisatoren vom..

veröffentlicht am 09.11.20 um 14:17

Kampagne zum Schutz der Braunbären in Bulgarien gestartet

Die Umweltschutzorganisation WWF hat eine Spendenaktion zum Schutz der Braunbären in Bulgarien eingeleitet. Mit den Mitteln soll ein spezielles Bären-Rettungsteam gebildet werden. Die Statistik sagt aus, dass in Bulgarien alljährlich nahezu 100..

veröffentlicht am 08.11.20 um 07:05