Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

2021 über 3 Milliarden Lewa zur Bekämpfung der Corona-Seuche vorgesehen

Kyrill Ananiew
Foto: Archiv Regierungspresseamt

Finanzminister Kyrill Ananiew bezeichnete den Staatshaushaltsplan für kommendes Jahr als „antipandemisch“. „In ihm werden klare Prioritäten anvisiert, die ihren Widerhall in Maßnahmen zur Überwindung der Corona-Krise finden“, sagte Ananiew dem BNR gegenüber. Er listete auf, dass für das Ziel über 3 Milliarden Lewa (ca. 1,53 Mrd. Euro) bereitgestellt werden sollen; für die Unternehmen hingegen 576 Millionen Lewa (ca. 295 Mill. Euro). „Wir haben strukturbestimmende Dinge beschlossen, der Haushalt ist ausgewogen in Bezug auf die Corona-Maßnahmen und die Notwendigkeit an Reformen in einzelnen Bereichen“, sagte der Finanzminister. Er präzisierte, dass bis Dezember dieses Jahres die Haushalte aller Ministerien und Behörden zu 95 Prozent der Ressourcen finanziert werden sollen. Die restlichen 5 Prozent sollen für Notsituationen im Gesundheitssystem verwendet werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien kann Zugang zu „Balkan Stream“ verweigern

Bulgarien kann den Zugang zur Gasinfrastruktur der  Pipeline „Balkan Stream“ verweigern . So lauten die von den Abgeordneten vorgenommen endgültigen Änderungen des Energiegesetzes . Die Möglichkeit, dass unser Land den Zugang zur Gaspipeline..

veröffentlicht am 21.01.21 um 17:50

Höhere Einlagen, weniger Kredite in Covid-Zeiten

Auch in diesem Jahr werden die Zinssätze für Kredite auf dem Niveau des Vorjahres bleiben und sich zwischen 4,5% und 6,5% für Verbraucherkredite und zwischen 2,5 bis 3,1% für Hypothekarkredite bewegen. Das prognostizierte in einem Interview für den BNR..

veröffentlicht am 20.01.21 um 17:17

„Eurohold“ kauft Aktien von CEZ auf

Das Unternehmen „Eurohold“ hat auch die letzte Hürde vor dem Kauf der bulgarischen Aktien von „CEZ Electro Bulgaria“ genommen. Die Aufsichtsbehörde für Energie- und Wasserregulierung genehmigte den Kauf von 67 Prozent der Aktien der..

veröffentlicht am 20.01.21 um 11:07