Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Spekulationen über Kauf eines bestimmten Covid-19-Impfstoffs abgelehnt

Foto: BGNES

Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow hat die Behauptungen, dass Bulgarien auf den Impfstoff eines bestimmten Unternehmens setzt, als Spekulationen abgetan. Premier Bojko Borissow wies auch die Beschuldigungen zurück, Bulgarien habe absichtlich größere Mengen eines bestimmten Impfstoffs bestellt. Borissow meinte, diese Beschuldigungen würden mit den anstehenden Wahlen in Bulgarien in Verbindung stehen. Er sagte, das Parlament habe gebilligt, dass die Europäische Kommission die Verträge mit den jeweiligen Impfstoffherstellern abschließt und die Mengen verhandelt. Der Nationale Gesundheitsinspektor Dr. Angel Kuntschew bekräftigte erneut, dass die Bulgaren gleichen Zugang zu den drei in Bulgarien gelieferten Impfstoffen haben werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Д-р Стойчо Кацаров

Neue Organisierung der Corona-Impfung

In einer Videobotschaft rief Gesundheitsminister Dr. Stojtscho Katzarow die Bürger des Landes auf, sich impfen zu lassen. „80 Prozent der Corona-Todesopfer in Bulgarien sind über 60 Jahre alt. Ich erinnere daran, dass die Impfung kostenlos ist. Vom..

veröffentlicht am 17.05.21 um 14:10
Nikolai Denkow

Bildungsministerium nimmt 4 Prioritäten ins Visier

Der Bildungsminister der Übergangsregierung Nikolai Denkow hat als Hauptpriorität seines Ministeriums den erfolgreichen Abschluss des Schuljahres, der Abiturprüfungen, der nationalen externen Bewertung und der Zulassung nach der Grundschulbildung..

veröffentlicht am 17.05.21 um 11:59
Bojko Raschkow

Führungskräfte der Sicherheitsdienste beurlaubt

„Der bulgarische Staat ist derzeit ohne die Leiter der Sicherheitsdienste. Sie sind bis September ihrer Direktoren beraubt und werden nicht von denjenigen geleitet, die unter dem vorangegangenen Premierminister ernannt wurden“, äußerte der..

veröffentlicht am 17.05.21 um 11:20