Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Wahlergebnisse in Türkei von IMRO angefochten

Angel Dschambaski
Foto: BGNES

„Die IMRO erkennt die Ergebnisse der innerhalb der bulgarischen Parlamentswahlen in der Türkei erfolgten Abstimmung nicht an, da das Wahlgesetz grob verletzt wurde – im Voraus wurden Erklärungen ausgefüllt, in den Wahllokalen wurde Türkisch gesprochen und die Wahlprotokolle manipuliert“, teilte der Europaabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der Partei Angel Dschambaski mit. Die IMRO wolle einen entsprechenden Antrag beim Ministerrat und der Staatsanwaltschaft und alle anderen Organe stellen, die sich ans Verfassungsgericht wenden können, damit die Abstimmung in der Türkei für nichtig erklärt wird. Laut Dschambaski würde das nicht dazu beitragen, dass seine Partei ins Parlament einziehen kann; dafür könnte sich die Reihenfolge der Parlamentsparteien ändern, speziell die Partei „Demokratisches Bulgarien“ mehr Sitze erhalten.


mehr aus dieser Rubrik…

Strengere Covid-Maßnahmen sollte Omikron nachgewiesen werden

Die Behörden in unserem Land erwägen strengere Epidemie-Maßnahmen, sollten sich die derzeit am Nationalen Zentrum für Infektions- und Parasitenkrankheiten untersuchten Tests auf Covid-19 als eine Omikron-Variante erweisen. Das teilte der amtierende..

veröffentlicht am 08.12.21 um 17:23

Kyrill Petkow-die meistgesuchte Persönlichkeit aus Bulgarien

Der Name Kyrill Petkow, einer der Vorsitzenden der Partei „Wir setzen die Veränderung fort“ und voraussichtlich der neue Ministerpräsident gehört bei Google zu den meistgesuchten Politikern und Persönlichkeiten aus Bulgarien . Das größte Interesse galt..

veröffentlicht am 08.12.21 um 16:12

Struktur des neuen Kabinetts festgelegt

Jeder der Koalitionspartner im neuen Kabinett werde einen Vizepremier haben, die Partei „Wir setzen die Veränderung fort“ (PP) zwei, von denen sich der eine mit der effektiven Regierungsführung befassen soll. Das werde der Co-Vorsitzende von PP, Assen..

veröffentlicht am 08.12.21 um 15:14
Подкасти от БНР