Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Covid-19 in Bulgarien: Tag 400

Foto: Archiv

Herdenimmunität soll im Mai erreicht sein

Bulgarien habe 2,7 Millionen Dosen des Impfstoffes von Pfizer vereinbart, die in den kommenden zwei Monaten verabreicht werden sollen, informierte BGNES in Berufung auf den Ministerpräsidenten Bojko Borissow, der sich zu einem Besuch in der Region der Stadt Plowdiw befindet. „Die Bürger können beruhigt sein, dass die Impfung mit voller Kraft fortgesetzt werden wird“, äußerte Borissow. Er brachte seine Gewissheit zum Ausdruck, dass die vorankommende Impfkampagne und die zunehmende Zahl an Genesenen zur baldigen Überwindung der Pandemie beitragen werden. Der Premier verwies darauf, dass der Kampf gegen die Seuche fortgesetzt werde und bereits heute auf europäischer Ebene die Impfkampagne für das kommende Jahr in Vorbereitung sei; die Preise würden jedoch höher liegen. Laut Borissow müsse daher in den nächsten Haushalten ein größerer Puffer für Impfstoffe eingeplant werden.

Ärzte fordern gemeinsames Vorgehen gegen Covid-19

Der Mangel an medizinischem Personal und das Misstrauen gegenüber der Gesundheitsfürsorge bleiben die größten Probleme des bulgarischen Gesundheitswesens, waren sich in einem Interview für den BNR Dr. Maria Pischmischewa und Dr. Gergana Nikolowa einig, die Corona-Patienten betreuen. Sie gehörten zu den Medizinern, die am 7. April, dem Weltgesundheitstag, mit dem Ehrenabzeichen des Staatspräsidenten ausgezeichnet wurden. Laut Dr. Nikolowa sei Covid-19 für die Patienten „eine lange und einsame Krankheit“, die sich schwer auf alle Auswirke. Daher appellierte sie an die Bürger, die epidemiologischen Maßnahmen einzuhalten, damit die Seuche unter Kontrolle gebracht werden könne und fügte hinzu: „Stellen sie sich auf die Seite ihres Arztes, um die Krankheit gemeinsam besiegen zu können“.

Infektionsrate auf 14,8 Prozent gesunken

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 9.118 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 1.352 neue Covid-19-Fälle registriert, die 14,8 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus.

Die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia (314), Warna (174), Burgas (127) und Plowdiw (126) diagnostiziert.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 71.381.

10.365 Patienten werden stationär behandelt, darunter 801 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind 43 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben; 930 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 14.351 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 285.799 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung haben sich in Bulgarien 571.062 Bürger impfen lassen; allein am vergangenen Tag waren es 3.666; eine zweite Impfdosis haben 112.978 Bürger erhalten.

Behörden erörtern zusätzliche Lockerung der Maßnahmen

„Der Anteil der Corona-Infizierten sinkt, so dass eine weitere Lockerung der Einschränkungsmaßnahmen in Erwägung gezogen wird“, informierte Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow bei einem Besuch des Klosters „Hl. Petka“ beim Dorf Muldawa, Bistum Plowdiw. Eine Aufnahme des Besuches wurde in die Facebook-Seite des Ministerpräsidenten Bojko Borissow gestellt.

Prof. Angelow nannte jedoch nicht, welche Maßnahmen konkret gelockert werden sollen. Seiner Ansicht nach deute der Rückgang der Corona-Zahlen darauf hin, dass die Maßnahmen effektiv gewesen seien. Falls die Tendenz beibehalten werden sollte, soll eine weitere Lockerung der epidemiologischen Maßnahmen folgen, stellte der Gesundheitsminister in Aussicht.

Weitere wichtige Informationen zu Covid-19 in bulgarischer Sprache und in 9 Fremdsprachen finden Sie auf der Internetseite von Radio Bulgarien in unserer Spezialrubrik COVID-19.

Zusammengestellt: Darina Grigorowa

Übersetzung und Redaktion: Wladimir Wladimirow


mehr aus dieser Rubrik…

500.000 Euro haben die Wahlkampagnen von GERB, BSP und DPS gekostet

GERB, die BSP und die DPS haben nach Angaben des Nationalen Rechnungshofs  500.000 Euro für ihre Kampagnen für die Parlamentswahlen am 4. April ausgegeben , berichtete die Reporterin Marta Mladenowa. "Demokratisches Bulgarien" habe über 250.000 Euro..

veröffentlicht am 04.06.21 um 19:23

Covid-19 in Bulgarien: Tag 447

Analyse über Gesundheitsversorgung während Covid-19-Pandamie in Auftrag gegeben Eine Analyse der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung für den Zeitraum vom 1. März 2020 bis zum 31. Mai 2021 im Zusammenhang mit der Covid-19-Epidemie soll in..

veröffentlicht am 28.05.21 um 19:35

Covid-19 in Bulgarien: Tag 446

Covid-19-Impfzertifikate werden neu ausgestellt Alle bisher ausgestellten Covid-19-Impzertifikate werden erneut ausgestellt. Dies gab Gesundheitsminister Dr. Stojtscho Kazarow in einem Interview für den Fernsehsender „Bulgaria On Air“ bekannt...

veröffentlicht am 27.05.21 um 19:36