Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Valdis Dombrovskis: Bulgarien kann 2024 Euro einführen

Foto: EPA/BGNES

Bulgarien müssen noch am Wiederaufbauplan arbeiten bevor es in Brüssel vorgestellt wird, insbesondere in den Bereichen grüne Ziele und soziale Eingliederung, sagte der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Valdis Dombrovskis, für den BNR. Seiner Ansicht nach werde ein Land, das seinen Plan nach Ende April vorlegt, frühestens im Herbst Geld erhalten. Es sei die Entscheidung der bulgarischen Regierung, wann das Land den Wiederaufbau vorlegt.
Ihm zufolge könne Bulgarien trotz der Folgen der Krise und der politischen Lage im Land den Euro im Jahr 2024 einführen, wenn die Maastricht-Kriterien und zusätzlichen Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Vorbereitung erfüllt werden.


mehr aus dieser Rubrik…

12 Bezirke ohne Covid-19-Fälle

42 sind die neuen Coronavirus-Fälle im Land. Positiv sind laut dem Einheitlichen Informationsportal 1,21% der 3.470 durchgeführten Tests. Die meisten neu Infizierten sind in Sofia-Stadt - 7. Die Bezirke Sliwen, Blagoewgrad und Burgas folgen mit je 6. In..

veröffentlicht am 14.06.21 um 08:40

Nahrungsmittelkontrollbehörde wird die Standorte für Herstellung und Verkauf von Speiseeis inspizieren

Ab heute beginnt die staatliche Agentur für Nahrungsmittelsicherheit mit außerordentlichen Inspektionen der Standorte für die Herstellung und den Verkauf von Speiseeis, teilte die Behörde mit. Die Kontrollen in den Fabriken werden bis Ende des..

veröffentlicht am 14.06.21 um 07:15

Rumen Radew führt die bulgarische Delegation beim NATO-Gipfel

Staatspräsident Rumen Radew leitet die bulgarische Delegation, die heute am Treffen der Staats- und Regierungschefs der NATO-Mitgliedstaaten in Brüssel teilnimmt. Auf dem Gipfel wird die strategische Vision für die langfristige Anpassung des..

veröffentlicht am 14.06.21 um 06:45