Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

BSP: Bojko Borissow hat seine Positionen im Energiesektor untermauert

Kornelia Ninowa
Foto: BGNES

Die parlamentarischen Parteien, die eine Veränderung wollten, haben Bojko Borissow geholfen, seine Positionen im Energiesektor zu untermauern, nachdem sie den Vorschlag der BSP für ein Moratorium für alle Deals und Rochaden in den Verwaltungsräten seitens der zurückgetretenen Regierung abgelehnt haben. Das erklärte die BSP-Vorsitzende Kornelia Ninowa. Sie wies darauf hin, dass binnen 24 Stunden die Leiter der wichtigsten Unternehmen im bulgarischen Energiesektor wie dem Kernkraftwerk „Kosloduj“, der Bulgarischen Energieholding und anderer ausgetauscht wurden. Sie hat versprochen, dass die BSP morgen mehr Informationen über das Geschehen im Energiesektor geben wird, berichtete der Reporter Daniel Inkow.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für das Wochenende

Am Samstag, den 23. Oktober, werden kältere und feuchtere Luftmassen eindringen . Die Bewölkung wird aus Richtung Nordwest zunehmen und bereits am Nachmittag wird es in Westbulgarien regnen. Die Lufttemperaturen werden Höchstwerte zwischen 16°C..

veröffentlicht am 22.10.21 um 19:45

Erfolgloser Dialog über Geschichte zwischen Bulgarien und Nordmazedonien

Die 15. Sitzung der Gemeinsamen Expertenkommission für Geschichts- und Bildungsfragen Bulgariens und Nordmazedoniens ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen, teilte ihr Co-Vorsitzender von der bulgarischen Seite Angel Dimitrow mit. „Unsere Kollegen..

veröffentlicht am 22.10.21 um 19:29

Bulgarien fordert operativen Plan im Fall von starken Migrationsdruck

Bulgariens Präsident Rumen Radew, der an einer zweitägigen Tagung des Europäischen Rates teilnimmt, hat mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel das bulgarische Veto gegen die EU-Mitgliedschaft Nordmazedoniens erörterrt. Ihm zufolge sei das..

veröffentlicht am 22.10.21 um 19:18