Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

GERB-SDS werden keine Regierung stellen

| aktualisiert am 23.04.21 um 11:06
Ministerpräsident Bojko Borissow
Foto: Facebook / Boyko Borissov

Der scheidende Ministerpräsident Bojko Borissow teilte auf seiner Facebook-Seite mit, dass die Koalition GERB-SDS das Mandat zur Regierungsbildung zurückgeben werde. Er prognostiziert, dass auch die zweitstärkste Fraktion – die der Partei „Es gibt ein solches Volk“ kein Kabinett bilden werde.

Bevor es zu der Entscheidung von GERB-SDS kam, hatte sie erfolglos versucht, Gespräche mit der Koalition „Demokratisches Bulgarien“ und der Partei „Es gibt ein solches Volk“ über eine Regierungsbildung aufzunehmen, die jedoch von beiden politischen Formationen entschieden abgelehnt wurden.

Der für den Premierministerposten nominierte Abgeordnete Daniel Mitow gab offiziell das Mandat wieder an den Staatspräsidenten zurück.

Laut Verfassung muss Staatspräsident Rumen Radew nun das Mandat zur Regierungsbildung der zweitstärksten Parlamentsfraktion – die der Partei „Es gibt ein solches Volk“ überreichen.

mehr aus dieser Rubrik…

Nikolaj Denkow

Schulbetrieb im neuen Schuljahr noch unklar

Ende August wird klar, ob das Schuljahr mit Präsenz- oder Fernunterricht beginnt. Das erklärte Bildungsminister Prof. Nikolaj Denkow in einem Interview für den Bulgarischen Nationalen Rundfunk. Es wurden alle Anstrengungen zur Aufklärung der..

veröffentlicht am 03.08.21 um 12:43

Bulgarien hilft Nordmazedonien mit Feuerwehrteams aus

Der Präsident der Republik Nordmazedonien Stevo Pendarovski und sein bulgarischer Amtskollege Rumen Radew haben sich über die zahlreichen Brände in Nordmazedonien ausgetauscht und vereinbart, dass Bulgarien so schnell wie möglich Feuerwehrteams nach..

veröffentlicht am 03.08.21 um 10:21

Corona: Dramatischer Anstieg der Neuinfizierten

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 23.371 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 393 neue Covid-19-Fälle registriert, während es am Vortag noch 94 waren. Das macht 1,68 Prozent der Tests aus, weisen die Angaben..

veröffentlicht am 03.08.21 um 09:07