Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Moratorium über Regierungsbeschlüsse beim Verfassungsgericht angefochten

Dessislawa Atanassowa
Foto: Ani Petrowa, BNR

Die GERB-Partei wandte sich an das Verfassungsgericht im Zusammenhang mit dem vom Parlament auferlegten Moratorium auf Regierungsbeschlüsse im Zusammenhang mit Konzessionsvergaben, dem Verkauf von staatlichen und Gemeindekrankenhäusern und von Einstellungen in der staatlichen Verwaltung.

„Wir drängen auf eine schnelle Entscheidung des Verfassungsgerichts, weil das Moratorium auch medizinische Einrichtungen in Zeiten einer Pandemie betrifft“, äußerte Dessislawa Atanassowa, Fraktionsvorsitzende der GERB.

Atanassowa gab ferner bekannt, dass man nicht der Rücktritt der Abgeordneten Maja Manolowa vom Posten der Vorsitzenden des Untersuchungsausschusses verlangen werde, der die Tätigkeit der GERB-Partei prüfen soll. Laut Atanassowa, zitiert vom BNR, werde dieser Ausschuss nichts erreichen.


mehr aus dieser Rubrik…

Dr. Stojtscho Katzarow

Bulgarien als „grüne Zone“ auf Corona-Karte Europas eingetragen

Bulgarien wird auf der Karte der Europäischen Union über die Corona-Lage in Europa als „grüne Zone“ geführt , geht aus der Seite der Europäischen Kommission über die Wiederöffnung des Alten Kontinents hervor. Laut dem Gesundheitsminister des..

veröffentlicht am 20.06.21 um 12:54
Vizepremier- und Innenminister Bojko Raschkow

Innenminister Raschkow: Staatsanwaltschaft sieht zu Fragen des Vermögens von Politikern und Magistraten tatenlos zu

„Die Staatsanwaltschaft hat keine Schritte in Bezug auf die Eigentumsverhältnisse von 38 Politikern und Magistraten unternommen, die Immobilien im Ausland besitzen, die sie in Bulgarien nicht gemeldet haben “, äußerte in einem Interview für den BNR..

veröffentlicht am 20.06.21 um 11:46
Dr. Iwan Madscharow

Mangel an Krankenschwestern verschärft sich

„Falls keine Maßnahmen zur Absicherung des medizinischen Personals eingeleitet werden, könnte das für die Krankenhäuser katastrophale Folgen haben“, warnte in einem BNR-Interview der Vorsitzende des Bulgarischen Ärzteverbandes Dr. Iwan Madscharow...

veröffentlicht am 20.06.21 um 11:05