Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

GERB: Übergangsregierung bringt Oligarchie aus dem Ausland an die Macht zurück

Foto: BGNES

Dem stellvertretenden Parteivorsitzenden von GRB, Tomislaw Dontschew, zufolge stelle der Wechsel der Spitze in der Zoll-Agentur und im Finanzamt ein Versuch dar, die Kontrolle über den Staatsapparat zu gewinnen.
Der Ex- Abgeordnete von GERB, Toma Bikow, sieht eine Verbindung zwischen den Ernennungen und dem Unternehmer Wassil Bozhkow, der in Dubai untergetaucht ist. Das Ziel der Übergangsregierung sei, dass jener Teil der Oligarchie, der im Ausland lebt, seine Positionen in der Staatsführung zurückgewinnt. Der Finanzminister solle die Frage beantworten, ob der neue Chef des Finanzamtes, Rumen Spezow, in den letzten Jahren in Dubai gelebt habe, forderte Bikow auf der Pressekonferenz der Partei GERB. "Die skandalösen Ernennungen hängen nur mit einem Ort zusammen, offensichtlich gibt es einen neuen Koalitionspartner", so Bikow wörtlich.

mehr aus dieser Rubrik…

Rossitza Matewa

Urlauber werden nicht wählen können

Die bulgarischen Bürger, die sich am 11. Juli, an dem die vorgezogenen Parlamentswahlen in Bulgarien stattfinden werden, in Urlaub innerhalb des Landes befinden, werden nicht wählen gehen können, wenn sie nicht im Einwohnermeldeamt am Urlaubsort..

veröffentlicht am 24.06.21 um 14:03

Bulgarien soll Impftourismus entwickeln

Das Gesundheitsministerium sollte ausländischen Bürgern erlauben, in Bulgarien eine kostenlose Corona-Impfung zu erhalten. Das schlägt der Nationale Tourismusrat angesichts der Tatsache vor, dass das Verbrauchsdatum einiger Impfstofflieferungen..

veröffentlicht am 24.06.21 um 13:41
Minensuchboot „Tsibar“.

Black Box der abgestürzten MiG-29 aus dem Meer geborgen

Die Black Box der im Schwarzen Meer abgestürzten MiG-29, gesteuert vom verunglückten Major Walentin Tersiew (47), wurde aufgefunden. Die Maschine verschwand während einer Übung in der Nacht zum 9. Juni im Schwarzen Meer bei Schabla. Der..

veröffentlicht am 24.06.21 um 13:05